Tickets einfach und bequem online bestellen:

Petition unterschreiben:
Sporthalle für den Breitensport, Schulen sowie Jugend und erstklassigen Handball in Zwickau

BSV Sachsen Zwickau - Unterstützen sie uns!

Waldmeisterschaft

Für die Frauen des BSV Sachsen Zwickau steht ein Höhepunkt der Saison an. Sie bestreiten an diesem Samstag – 18:00 Uhr - das brisante Mitteldeutsche-Derby gegen den SV Union Halle Neustadt, welches gleichzeitig als HBF-TOP-Spiel deklariert ist. Im ersten Spiel dieser Art, sammelte man im Dezember 2022 gegen Buxtehude schon Erfahrungen.

Am Samstag, 25.03.23 ist das Team von Trainer Norman Rentsch Gastgeber gegen Tabellennachbarn, den Wildcats aus Halle. Dieses „Vier Punkte-Spiel“ kann von wichtiger Bedeutung sein. Aktuell sieht es so aus, dass die Teams aus Neckarsulm, Halle und Zwickau sich um den Relegationsplatz duellieren werden. Zurzeit trennen sie ein Punkt. Wer nach der Saison den Klassenerhalt feiern wird, ist beim besten Willen zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhersehbar.

Das Spiel am Wochenende ist als HBF-TOP-Spiel tituliert. Ein Spiel, was unter den besonderen Bedingungen der HBF durchgeführt werden muss, Das heißt also:  zwei Längstribünen, blauer Bodenbelag, mehrere Kamerastandpunkte usw.. Besonders aber eine Halle mit mindestens 1500 Sitzplätzen, die wir leider zum jetzigen Zeitpunkt (wenn überhaupt mal) in Zwickau nicht bieten können. Aus diesem Grund wird das Spiel in der R.-Hartmann-Halle in Chemnitz ausgetragen. Es ist sozusagen ein Testlauf für Spiele in der Zukunft.

Die Begegnungen zwischen den Kontrahenten an diesem Wochenende haben eine lange Geschichte. Die bisher ausgetragenen 24 Duelle gestalten sich sehr ausgeglichen. Elf BSV-Siege stehen vier Remis und zehn Siege für die Wildcats aus Halle gegenüber. Im Hinspiel gewannen die Hallenserinnen deutlich mit 31:22. Auch damals war es schon ein Kellerduell. Die letzten Spiele und Ergebnisse der Kontrahenten geben Zeichen für ein Spiel auf Augenhöhe. Die Zwickauerinnen möchten natürlich Revanche für die Niederlage im November. Zwickaus Trainer Norman Rentsch erwartet ein sehr intensives Spiel mit Hauen und Stechen. Wer mehr Kampfgeist auf die Platte bringt wird die Punkte holen.

In diesem besonderen Spiel brauchen die Spielerinnen um Diana Magnusdottir und Ema Hrvatin, die Beide ihre Verträge beim BSV verlängert haben, eine tolle Unterstützung von den Tribünen. Bis heute sind ca. 900 Tickets veräußert. Eine Zahl, bei der man in Neuplanitz schon an Grenzen kommen würde, in Chemnitz ist da noch viel Luft nach oben. Angestrebt wird eine Rekordkulisse von 1000+++.

Anwurf ist wie immer 18:00 Uhr – aber Chemnitz – Hartmann-Halle!!!!  Über Sportdeutschland TV kommt das Spiel auch in die Wohnzimmer aller Fans.