Tickets einfach und bequem online bestellen:

Petition unterschreiben:
Sporthalle für den Breitensport, Schulen sowie Jugend und erstklassigen Handball in Zwickau

BSV Sachsen Zwickau - Unterstützen sie uns!

Waldmeisterschaft

Das Team ist in Hamburg gefragt / Foto Marko Unger

Am Silvestervorabend, 30.12.2022 wird 20.15 Uhr ein weiteres HBF-Topspiel angepfiffen. Beim Duell zwischen dem aktuellen Tabellenfünften, dem Buxtehuder SV gegen den 13. der 1.Bundesliga Frauen, dem BSV Sachsen Zwickau werden schätzungsweise bis zu 2.500 Fans die Tribünen der Sporthalle Hamburg füllen.

Diese Kulisse wird sicher für beide Teams ein emotionaler Moment, die Vorfreude ist sicherlich auf beiden Seiten groß, wie es beide Mannschaften umsetzen, wird das Spiel zeigen. Der Vorteil liegt dabei sicher bei den Gastgeberinnen. Haben sie doch in dieser Halle den Pokalsieg 2015 erkämpft. Für Trainer Dirk Leun, der schon damals an der Seitenlinie das „Team-Buxte“ führte ist das Ziel klar: „wir wollen unbedingt den Sieg.“ Nach der Niederlage in Metzingen möchte er mit zwei Punkten den Platz in der Tabelle absichern, denn Metzingen und Oldenburg liegen nur einen Punkt zurück.

Für das Zwickauer Team wird es eine schwere Aufgabe. Durch den Punktgewinn gegen Oldenburg hat das Team von Norman Rentsch und Dietmar Schmidt zwar Selbstvertrauen gewonnen, allerdings bleibt man weiter auf dem Relegationsplatz. Unter dem Motto „Bange machen gilt nicht“ geht man die Fahrt nach Hamburg und das Spiel gegen die favorisierten Gastgeberinnen positiv an. Ob der ausgearbeitete Matchplan erfolgreich umgesetzt werden kann ist nicht vorhersehbar.  Man möchte auf alle Fälle mit Leidenschaft und Kampf Paroli bieten, um so dazu beitragen, dass der besondere „Silvesterball“ ein Erlebnis wird und mit Pluspunkten in das Jahr 2023 zu starten ist sicher nicht das Schlechteste. Trainer Rentsch steht, bis auf Rebeka Ertl, der kompletten Kader zur Verfügung.

Das Spiel wird erneut auf Sportdeutschland.tv live übertragen.