Nach dem Turnier in Kirchhof geht es für die Frauen des BSV Sachsen Zwickau an diesem Wochenende mit Wettkämpfen in Tschechien weiter. Das Team von Trainer Norman Rentsch ist zu Gast beim Europacup-Teilnehmer DHC Plzen.

Der Zwickauer Bundesligist nimmt am international besetzten Eurocup-Turnier teil. Dabei erwarten die Sächsinnen mit ATH Handball ein französischer Zweitligist aus dem Elsass, der polnische Vertreter Ruch Chorzow und Gastgeber DHC Plzen.

Die Zwickauerinnen konnten am Freitag mit vollem Aufgebot die Reise antreten. Neuzugang Sara Odden, die in Kirchhof krankheitsbedingt fehlte, ist mit dabei. Wie Trainer Rentsch mitteilte, hat sie die Woche komplett mit trainiert und war auch voll belastbar. Von ihr erhoffen sich die Verantwortlichen vor allem eine Verstärkung für die Abwehrarbeit, mit der sie in der Vorwoche in Kirchhof nicht so zufrieden waren.

Beim Auftaktspiel am Freitagabend, gegen den gastgebenden Europacup-Teilnehmer DHC Plzen waren die BSV-Frauen mit 32:25 (14:16) erfolgreich. Am heutigen Abend musste man sich dem französischen Team vom ATH Handball, nach ausgeglichenem Spiel mit 25:27 (15:15) geschlagen geben. Den Turnierabschluss bildet dann am Sonntag der polnischen Vertreter Ruch Chorzow. Das ausgegebene Ziel der sportlichen Leitung für dieses Wettkampfwochenende ist einfach: "Wir wollen den nächsten Schritt gehen", kündigt BSV-Trainer Norman Rentsch an.