Tickets einfach und bequem online bestellen:

Petition unterschreiben:
Sporthalle für den Breitensport, Schulen sowie Jugend und erstklassigen Handball in Zwickau

BSV Sachsen Zwickau - Unterstützen sie uns!

Waldmeisterschaft

PM-BSV Sachsen Zwickau – 20.04.2022

In dieser sportlich sehr angespannten Situation gibt es bei den Zwickauer Handballfrauen personelle Lichtblicke für die laufende Saison, aber besonders auch für die Zukunft.

Die beiden Leistungsträgerinnen Nele Kurzke und Diana Dögg Magnusdottir verlängern ihre Verträge mit dem BSV Sachsen Zwickau um eine weitere Saison. Das ist für die Verantwortlichen rund um die Bundesligamannschaft, aber besonders für das Team ein wichtiges Signal. Beide Spielerinnen standen auch auf den Zetteln anderer Vereine, deshalb sind die Liga übergreifenden Verlängerungen besonders ein Vertrauensbeweis zum Verein.

Die 31-jährige Torhüterin Nele Kurzke kam vor der Saison vom TV Bayer 04 Leverkusen nach Zwickau, wo sie schon von 2012 bis 2015 unter Vertrag stand. Nach der Geburt ihrer Tochter hat Nele im Laufe der Saison zur alten Leistungsstärke gefunden und begeistert besonders mit den Konterzuspielen.

Die 24-jährige isländische Nationalspielerin Diana Dögg Magnusdottir ist derzeit die zweitbeste Zwickauer Torschützin, mit 68 Toren (darunter 66 Feldtoren) gehört sie aktuell zu den Top 25 Werferinnen in der Bundesliga. Diana kam zur Saison 2020/21 an die Mulde und hat sich zu einer absoluten Leistungs- und Sympathieträgerin entwickelt.

Trainer Norman Rentsch zu den Vertragsverlängerungen: „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit diesen beiden Leistungsträgerinnen, aber besonders stolz sind wir auf die Entscheidung für unser Team. Beide sind enorm wichtige Bausteine in unserer Mannschaft.“

Diana Dögg Magnusdottir: „Ich freue mich sehr in Zwickau zu bleiben. Mein Schritt 2020 zum BSV zu wechseln, war die absolut richtige Entscheidung. Ich konnte mich dadurch handballerisch und menschlich weiterentwickeln. Die Erfahrungen, die ich hier gesammelt habe, möchte ich gern weitergeben und meinen Teil dazu beitragen, auch in der kommenden Saison erfolgreichen Handball zu spielen. Am liebsten natürlich in Liga eins. Ich danke allen Fans, die uns auf diesem Weg immer unterstützt haben und hoffe, dass sie diesen auch weiterhin mit uns gehen.“

Nele Kurzke:
„Der Verein liegt mir sehr am Herzen, ich habe hier die beste Möglichkeit Familie, Beruf und Sport unter einen Hut zu bekommen. Ich freue mich auf eine weitere Saison beim BSV.“