Tickets einfach und bequem online bestellen:

Petition unterschreiben:
Sporthalle für den Breitensport, Schulen sowie Jugend und erstklassigen Handball in Zwickau

BSV Sachsen Zwickau - Unterstützen sie uns!

Waldmeisterschaft

Foto: Marko Unger

Weiterer personeller Aderlass bei den Zwickauer- Handballfrauen. Die Ungarin Petra Nagy, seit 2017 im Verein und die Schweizerin Cantal Wick werden den BSV Sachsen Zwickau im Sommer verlassen.

Petra wechselte zur Saison 2017/18 zusammen mit Nadja Bolze  von der HSG Bad Wildungen zum BSV Sachsen Zwickau. Von Beginn an übernahm sie mit ihrer Einstellung zum leistungsorientierten Sport, eine Führungsrolle im Team. Der Aufstieg in die 1.Bundesliga 2021 war für sie der unumstrittene Höhepunkt ihrer sportlichen Zeit in Zwickau. Der Verein hätte sich über einen Verbleib von Petra sehr gefreut, versteht aber ihre Beweggründe und wünscht Petra alles Gute für ihre privaten und sportlichen Ziele.

Petra Nagy: „Da ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin im Sommer 2022 abschließe, habe ich mich dazu entschlossen anderen Dingen in meinem Leben einen höheren Stellenwert zu geben. Nach 10 Jahren werde ich Deutschland in Richtung Österreich verlassen .Dadurch bin ich auch endlich wieder näher an meiner Familie. In Österreich möchte ich in meinem Beruf Fuß fassen und auf dem Spielfeld meine Erfahrungen, die ich hier gesammelt habe, an junge Spielerinnen weitergeben. Ich bin sehr froh, dass ich in den Gesprächen mit dem UHC Tulln, eine super Kombination aus Handball und Beruf gefunden habe.

Neben dem kompletten Trainer- und Betreuerstab beim BSV, die tagtäglich mit uns arbeiten, möchte ich mich vor allem bei den Leuten bedanken, die normalerweise nicht im Vordergrund stehen, speziell bei Frau Glaser und Familie Wössner. Genauso bei den BSV-Fans, die nicht nur bei jedem Heimspiel alles geben, sondern uns durch ganz Deutschland begleiten und anfeuern. Ihr macht diesen Verein aus! DANKE für die letzten Jahre. Wir sehen uns in der Halle, denn vor uns liegen wichtige Spiele, auf denen unsere volle Konzentration liegt.“

Die Schweizer Nationalspielerin Chantal Wick fand im Sommer 2021 den Weg nach Zwickau. Sie wechselte von der Neckarsulmer Sport-Union in die Muldenstadt zum Aufsteiger in die 1.Liga. Sie zieht es nach einem Jahr aber weiter. Auch Chantal wünschen wir viel Erfolg für die Zukunft.

Chantal Wick: „Ich möchte mich beim BSV bedanken, dass ich ein weiteres Jahr die Möglichkeit hatte in der 1. Bundesliga zu spielen und so meine Handballkarriere um ein weiteres Kapital erweitern konnte. In mir verspürte ich allerdings den Wunsch mich nochmals sportlich neu zu orientieren. Wohin es mich zieht, ist noch nicht final geklärt. Ich erhoffe mir davon meine persönliche Entwicklung weiter voranzutreiben und optimal vorbereitet für die Heim-EM 2024 mit der Schweizer Nationalmannschaft zu sein.

Der Fokus liegt jetzt jedoch gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Ziel Klassenerhalt. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir das Potenzial dazu haben und wir am Ende der Saison zusammen mit den Fans den Klassenerhalt feiern können. Vielen Dank an das gesamte Umfeld, das mich so herzlich aufgenommen hat- ich freue mich auf die verbleibenden Monate!“