Tickets einfach und bequem online bestellen:

 

Erschienen am 20.12.2022 in der Freien Presse

Die A-Jugend-Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau haben im ersten Spiel des DHB-Pokals am Sonntag ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.

Die Mannschaft setzte sich beim HTV Hemer (Nordrhein-Westfalen) überraschend deutlich 40:29 (22:15) durch. "Wir sind gut ins Spiel gekommen und konnten uns relativ schnell absetzen", sagte BSV-Kapitänin Jasmina Gierga.

In der Tat erwies sich die Sieben-Tore-Führung nach einer Viertelstunde als Weichenstellung. "Wir haben vor allem unsere Aufgaben in der Abwehr gut umgesetzt und konnten so leichte Tore durch Konter machen", so Gierga.

Das Team hat damit den ersten Schritt auf dem Weg ins Endspiel gemacht. Weiter geht es am 21. Januar / 14.30 Uhr daheim gegen den Bergischen HC und am 19. Februar bei Grün-Weiß Schwerin. Der Sieger der Gruppe trifft im Finale auf den Ersten der anderen Runde. (tyg)

Statistik-BSV: Wehner, Wasilewski, Walkowiak (4/2), Gonschorek (2), Dittrich (1), Meister (3), Gierga (9), Diener, Wolf (14), Heinze, Peter (2), Preussler (4), Justus (1).