Tickets einfach und bequem online bestellen:

 

Foto: Marko Unger

Am 7.Spieltag der 1.Handball-Bundesliga Frauen erwarten die Frauen des BSV Sachsen Zwickau den Europacupteilnehmer – die HSG Blomberg-Lippe. Das Team von Trainer Steffen Birkner belegt in der Tabelle derzeit mit 5:7 Punkten Platz acht. Diese Fakten deuten auf eine klare Rollenverteilung in der morgigen Begegnung hin.

In der Saison 1994/95 standen sich beide Teams letztmalig in einem Pflichtspiel gegenüber. Blomberg hat sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe im Frauenhandball entwickelt. Die Nordrein-Westfalen rangierten sich regelmäßig in der Spitzengruppe der 1.Liga ein, welches sie auch für diese Saison als Ziel ausgegeben haben. Nach der Verletzung von Rückraumass Nele Franz, Spielerin der Saison 2020/21, musste sich das Team neu sortieren und finden. In den bisherigen Spielen verlor man gegen Primus aus Bietigheim (33:19), dem Thüringer HC (22:29) und dem VfL Oldenburg (24:28). Gegen die Sportunion Neckarsulm erkämpfte man eine Punkteteilung (35:35), die beiden Siege gelangen gegen Rosengarten (27:23) und die Vipers aus Wildungen (32:22). Die Gäste werden sicher alles daransetzen um mit einem Sieg in die WM-Pause zu gehen.

Wenn am Samstag, 18 Uhr das Spiel in der Sporthalle Neuplanitz angepfiffen wird wollen die Zwickauer-Frauen an die Leistungen aus dem Heimsieg gegen Leverkusen, aber auch an die 1.Hälfte gegen Metzingen anknüpfen und alles versuchen dem Favoriten ein Bein zu stellen. Die Grundlage dafür muss wieder eine stabile Abwehr sein und das Zusammenspiel mit dem Torhüter klappen. "Wir sind in dieser Hinsicht in den beiden vergangenen Spielen, aber auch im Training weiter vorangekommen und variabler geworden", sagt Trainer Norman Rentsch. Allerdings ist es für das Trainerteam genauso wichtig noch mehr Power und Zugriff im Angriff zu erlangen. Auch hier ist eine größere Flexibilität gefragt und ein Muss. Von der ersten Minute an müssen wir die Konzentration auf den eigenen Matchplan richten und den Kampf annehmen. Eventuell gelingt uns ja eine kleine Überraschung. Dafür brauchen wir die absolute Unterstützung von den Rängen wie gegen Leverkusen, wünschen sich Team und Trainer.

Das Spiel wird auf Sportdeutschland.TV live übertragen. Für alle Besucher in der Sporthalle Neuplanitz gelten die 3G-Regeln und Maskenpflicht.