Tickets einfach und bequem online bestellen:

 

Rebeka Ertl
Rebeka Ertl beim 24:24 in Kirchhof

Morgen trifft der BSV Sachsen Zwickau ab 17.00 Uhr auf die SG 09 Kirchhof. Dieses Aufeinandertreffen reichen bis 2006 zurück. Sie waren immer von leidenschaftlichen   Auseinandersetzungen geprägt und fanden stets vor vollen Zuschauerrängen mit begeisterungsfähigem Publikum statt. Letzteres wird diesmal leider anders sein, SCHADE.

Unter den aktuellen Pandemie-Bedingungen setzt die 1. und 2. Handball-Bundesliga der Frauen den Spielbetrieb zwar fort aber eben mit Auflagen. In diesem Spiel gegen einen alten Bekannten aus der Liga, der SG 09 Kirchhof dürfen zumindest 100 Fans dabei sein. Das wird nach Lage der Dinge in diesem Jahr das letzte Spiel mit Zuschauern sein, das ist für alle Vereine nicht nur auf der emotionalen Seite ein herber Schlag. 

Die morgige Begegnung ist die sechzehnte Auflage der beiden Kontrahenten in der 2.Liga. Dabei gingen die BSV Frauen 11x als Sieger hervor, allerdings 4x nur mit einem Tor Differenz. Diese Fakten versprechen auch für dieses Spiel Spannung pur. Trainer Gernot Weiss, er übernahm in der letzten Saison das Amt von Christian Denk, kann wieder auf zuletzt fehlende Spielerinnen, wie Rechtsaußen Hanna Kamp, zurückgreifen. Ob Klara Schlegel, die letzte Saison noch im BSV-Trikot spielte, dabei sein wird ist noch unklar. Sie plagt sich mit einer Fußprellung herum, aber auch ohne Sie wird Weiss seine Truppe optimal auf die Zwickauerinnen einstellen, denn er möchte nach vier Niederlagen in Serie endlich wieder ein Erfolgserlebnis haben.

Für Zwickaus Trainer Norman Rentsch und sein Team wird das Spiel, nach dem 31:29 Heimsieg gegen Herrenberg, eine echte Herausforderung. Besonders die aggressive Abwehrarbeit der Gäste verlangt die größte Aufmerksamkeit und kluges, variables Angriffsspiel. Gerade dabei sieht Rentsch noch Luft nach oben „wir müssen hier endlich unsere Leichtigkeit finden und mehr einfache Tore erzielen. Derzeit müssen wir unsere Erfolge aufwendig erarbeiten und verbrauchen damit zu viel Kraft und Emotionen.“ Bis auf die Langzeitverletzten Felsberger und Fege ist der Einsatz von Linksaußen Jenny Choinowski noch fraglich. Sie hat sich eine Fingerverletzung zugezogen.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen,

das Spiel ist AUSVERKAUFT.

Außerdem, auch hier der Verweis auf die generelle Maskenpflicht (auch auf den Sitzplätzen) in der Sporthalle Neuplanitz!!!!!!!