31:26 Sieg in Trier

News

BSV Frauen mit klarem Auswärtssieg in Trier

21. Januar 2018  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Im letzte Spiel der Vorrunde in der 2.Handball-Bundesliga Frauen erkämpften sich der BSV Sachsen Zwickau mit 31:26 (16:10) den ersten Auswärtssieg der Saison.

Vor 380 Zuschauern und zu einer ungewohnten Anspielzeit (15.00 Uhr) zeigte das Team von Corina Cupcea von Beginn an eine sehr ordentliche Leistung. Die Einstellung stimmte, der Kampf wurde angenommen und jede Spielerin kämpfte für die Nebenfrau mit. In der ersten Hälfte wirkten die  Zwickauerinnen, trotz 7,5 Stunden Busfahrt wesentlich ausgeschlafener als die Miezen aus Trier.  Schon nach zwei Minuten lagen sie 3:0 vorn und bauten diese, gegen eine „verdutzt“ wirkende Heimmannschaft weiter aus. Aus einer aufopferungsvoll kämpfenden Abwehr mit Petra Nagy, Alisa Pester im Zentrum und einer gut haltenden Ela Szott, konnten sie immer wieder Fehlwürfe und technischen Fehlern der Miezen zu eigenen Tore nutzen. In der 18.Minute stand ein 6:12 auf der Anzeigetafel. Die Schützlinge von Trainer Andy Palm fanden weiter kein richtiges Rezept gegen die Defensive der Zwickauerinnen. Nur Szabo und Houben hielte die Heimmannschaft im Spiel, mussten aber den fünf Tore Halbzeitrückstand hinnehmen. Das Spiel der BSV Frauen war sehr intensiv, somit konnte man gespannt sein ob sie das auch in der 2.Hälfte zeigen konnten. Darauf spekulierte sicher auch Trier.
Dessen ungeachtet startete der BSV wie vor dem Pausenpfiff und lag nach weiteren neun Minute mit 24:14 in Front. Die Halbzeitansprache von Andy Palm und seine Umstellungen im Kader schienen jetzt zu fruchten. Die Triererinnen  kämpften beherzt und ließen sich von diesem Rückstand nicht entmutigen. Angeführt von Andrea Czanik, die ihre fünf Tore in der zweiten Halbzeit erzielte und Gabriella Szabo kämpften sie sich mit vier Treffern in Folge auf 18:24 (43.).
In der hektischen Schlussphase verloren die Zwickauerinnen etwas die Linie und blieben von der 51. bis zur 58. Minute torlos. So gelang es  den Miezen Tor um Tor zu verkürzten und waren beim 25:27 (55.) durch Czanik und zweimal Szabo bis auf zwei Tore dran. Anders als in den Spielen zuvor hielten die Zwickauerinnen diesmal dem Druck stand.  Nagy, Bolze und Pavlovic waren zur Stelle und entschieden die Partie zu Gunsten ihres Teams.  Alle Drei und Choinowski waren auch die erfolgreichsten Werferinnen auf Zwickauer Seite.
Die Freude über diesen Sieg war groß und die bisher ungewohnten Feierlichkeiten nahmen ihren Lauf.  Somit wurde ein Tag mit 17 Stunden Busfahrt quer durch Deutschland und 2,5 Stunden Spiel (mit Vor-und Nachbereitung) zum vollen Erfolg und weckte bei allen Beteiligten den Wunsch auf mehr.
Stimmen zum Spiel:
Trainerin Corina Cupcea (BSV): „Wir wollten von Anfang an Gas geben und uns einen Vorsprung erarbeiten, dieser Plan ist aufgegangen. Es war ein erster Schritt, weitere folgen müssen.“
Trainer Andy Palm (Trier): „Wir wollten aufs Tempo drücken und  vor allem mit Gegenstößen zum Erfolg kommen. In der ersten Halbzeit waren wir so gut wie gar nicht auf der Platte. Hätten wir von Anfang an so gespielt wie gegen Ende der zweiten Hälfte – aber das haben wir nicht geschafft.“

Statistik (BSV): Zenner, Klimiuk, Szott (1.-60.); Kallenberg, Kracht (1), Pavlovic (8/1), Bolze (10/4), Nagy (6), Sajbidor (1), Rösike, Choinowski (5/1), Pester, Majer
Zeitstrafen:   2           3
Strafwürfe:   3/3       7/6
Schiedsrichter:  Linker / Schmidt
Zeitnehmer:  Junkes / Scholer
Zuschauer:    380




Zurück



Spielplan BSV I

20. Oktober 2018  I  17:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   10:0  
  2   TV..   9:1  
  3   HC Rödertal   8:2  
  ...  

Stand: 19.10.2018  I  00:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern