Nadja und Laura im Zweikampf Foto: Frank Kruczynski

News

BSV Frauen mit ersehnten Sieg im Kellerduell

10. Dezember 2017  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Zwei Punkte zum 2.Advent – das war das ausgegebene Ziel von Trainerin Corina Cupcea für das Spiel ihres Teams gegen Tabellennachbar Gröbenzell. Sie hatte die Frauen auch vor dem Kontrahenten, mit seinem schnellen Spiel, gewarnt.  Nach einer anfänglichen Gewöhnungsphase hat das Vorhaben im Verlauf des Spiels Immer besser geklappt. Grundstein für den Erfolg war eine sich steigernde Abwehr um Petra Nagy und Ela Szott im Tor, die gegenüber, der letzten Spiele, die größte Leistungssteigerung einbrachte.

Die Mannschaft von Trainer Pleinkes begann schwungvoll und zielstrebig und ihre Werferin vom Dienst, Vera Balk (8) legte nicht nur das 0:1 vor, sondern war im gesamten Spiel Gefahrenherd Nummer eins des Gröbenzeller Spiels. Der Gegenpart auf Zwickauer Seite war einmal mehr Nadja Bolze (7), die es immer wieder verstand sich am Kreis in Position zu bringen und die Anspiele der Mitspielerinnen mit großer Routine verwertete. An ihrer Seite war es in der ersten Hälfte besonders Stefanie Hopp, die sich bietende Lücken resolut zu Torerfolgen nutzte. Nach einem Zweikampf mit unsanfter Landung, musste sie dann im weiteren Spielverlauf größere Pausen einlegen. Ab dem 3:2 (7.) bis zum 8:7 (18.) lag der BSV immer in Führung und die Gäste stets im Anschlag. Danach schafften es die Zwickauerinnen sich auf 12:8 (22.) abzusetzen und diesen Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff halten. Auch in der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer in einer gut gefüllten Halle, weiter ein interessantes Spiel. Dabei bestimmten die Gastgeberinnen jetzt mehr und mehr den Spielverlauf und setzten sich kontinuierlich ab. Neben Nadja Bolz drehten jetzt Abwehrcheffin Petra Nagy auch im Angriff auf und erzielte fünf ihrer sechs Treffer. Auch Josy Kallenberg zeigte sich in diesen dreißig Minuten einsatzstark und treffsicher. Die Zwickauer Spielerin Laura Majer, zeigte in diesem Spiel wozu sie in der Lage ist. Sie war nicht nur fünfmal erfolgreich sondern agierte auch im Spielaufbau, an der Seite von Silvia Sajbidor, stark verbessert. Das Team aus Gröbenzell gab zwar nicht auf, aber man sah, dass der Glauben an eine Wende im Spiel schwand. So konnten die BSV-Frauen, die so wichtige Begegnung im Abstiegskampf, erfolgreich und klarer als erwartet, zu Ende spielen. Im Letzten Spiel des Jahres 2017 muss der BSV am 16.12.17 in Wuppertal gegen Beyeröhde antreten, die am Samstag in Trier ein 31:31 erkämpften.

Statistik-BSV: Klimiuk, Szott; Kallenberg (5), Kracht, Herr, Pavlovic (1), Bolze (7), Hopp (4/1), Nagy (6), Sajbidor (2/1), Choinowski, Pester, Majer (5)
Statistik-HCD: Radovanic, Brandl; Mazzucco (2), Fischer (1), Walter (1), Wohlrab (2), Antl (4), Balk (8/2), Obermeier (1), Jänicke (2), Oswald (1), Pelz (1)
Siebenmeter:  3/2      6/3
Zeitstrafen:    5          2
Zuschauer:      380
Schiedsrichter:  Susann Kruska, Sarah Lange           Kampfgericht:  Katrin Schäfer, Jens Hanse


Zurück



Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   1. FSV Mainz 05   0:0  
  2   DJK/MJC Trier   0:0  
  3   HL Buchholz..   0:0  
  ...  

Stand: 21.07.2018  I  17:30 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern