Siegerjubel in Kirchhof

News

Torreiches Treffen gegen Kirchhof – mit Sieg für BSV Frauen

11. Februar 2018  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Die Mission – „Raus aus dem Tabellenkeller“ – mit weiterem Erfolg fortgeführt. Vor 567 Zuschauern in der Meldungen Stadtsporthalle gewann das Team von Corina Cupcea mit 38:35 (15:24) Toren gegen das Team der Stunde in der 2. BL-Frauen, die SG 09 Kirchhof. Nach sechs Partien ohne Niederlage unterlag der Aufsteiger aus dem Hessischen, im verflixten 7.Spiel gegen das Team aus Zwickau.

Für Trainerin Corina Cupcea war es klar, dass dieses Spiel ein ganz harter Brocken werden wird. „Nach so einer Erfolgsserie, werden sie alles daran setzten, um in eigener Halle einen weiteren Sieg folgen zu lassen“ prägte sie der Mannschaft ein. Sah das aber auch als Chance für ihr Team. Dieses war bemüht die vorgegebene Marschroute erfolgreich umzusetzen. Das gelang in der 1.Hälfte sehr gut. In einem sehr schnellen Spiel stand nach 15 Minuten ein 13:13 an der Anzeigetafel, was von beiden Fanlagern mit Beifall befeuert wurde. Das Halbzeitergebnis von 24:15 für das Gästeteam wurde in den restlichen Minuten der 1.Halbzeit herausgeworfen und damit eine Vorentscheidung herbeigeführt. Nach der Führung durch Petra Nagy zum 13:14 ließ sie auch, trotz Unterzahl, das 13:15 folgen. Nach weiteren drei Treffern durch Jenny Choinowski, Nadja Bolze und erneut in Unterzahl durch Majer zum 14:17 wirkten die Gastgeberinnen angeschlagen. Christian Denk nahm die Auszeit und spielte dann mit 7 gegen 6, das ging aber daneben. Zweimal nacheinander konnte Zwickaus Torhüterin Ela Szott die Würfe parieren und mit schnellen Abwürfen, ins  Leere Tor von Kirchhof, die Treffer 18 + 19 erzielen. Das wirkte wie ein Schock für die Frauen um Dionne Visser. Der anschließende 4:0 Lauf durch Sajbidor und Bolze (je 2) führten dann zum doch überraschend klaren Halbzeitergebnis.
Trainerin Corina Cupcea warnte in der Kabinenansprache, dass das nur eine Momentaufnahme ist und noch eine harte zweite Hälfte kommen wird und sie hatte Recht. Mit Wiederanpfiff erlebten die Zuschauer auf den Rängen eine Heimmannschaft, die das Spiel unbedingt drehen wollte. Dafür wechselte Trainer Denk  Paulina Muchocka, die zum einen das Angriffsspiel belebte. Ihr druckvoller Spielstiel, ihre platzierten, harten Würfe  erschwerten die Abwehrarbeit des BSV ungemein. Der BSV-Riegel hielt aber gegen, wenn sich auch einige „Baustellen“ auftaten. Bis zur 39. Min. konnte man das Polster verteidigen (20:27). Beim 24:28 (43.) hatte man vier Tore vor und es wurde immer enger und dramatischer. Mit vereinten Kräften stemmten sich die BSV Frauen gegen weitere Treffer der Gastgeberinnen. Verhindern konnte man nicht alles, doch Katarina Pavlovic und Petra Nagy, Jenny Choinowski, Nadja Bolze trafen weiter. So ging es mit einem 3-4 Tore Vorsprung bis 58. Min. weiter, da waren es nur noch zwei (33:35). Jetzt lagen die Nerven auf beiden Seiten blank. Die Zwickauerinnen hielten Kopf und Konzentration hoch, Ela Szott hielt, Choinowski, Nagy und Pavlovic trafen, so feierten die Muldenstädterinnen den dritten Auswärtssieg in Folge und damit den Anschluss in der Tabelle.
Ein hart erkämpfter Sieg, über den sich das Team freute und feierte, trotzdem hatte Corina Cupcea schon das nächste Spiel im Kopf. „ Das darf uns gegen Waiblingen nicht passieren, an der Abwehr müssen wir weiter arbeiten“, war Ihre klare Ansprache.

Statistik BSV: Klimiuk bei 2 7 m), Szott (2) - Kracht 1, Pavlovic 10, Bolze 6, Hopp, Nagy 5, Sajbidor 3, Rosige, Choinowski 8/2, Pester, Majer 3, Zuber.

Schiedsrichter: Christian Kroll Emanuel Oliver Polke
Kampfgericht:  Peter Riechmann Simone Kothe
Siebenmeter: 6/6      2/2.     Zeitstrafen: 6 /  10 Minuten
Zuschauer: 567.


Zurück



Spielplan BSV I

20. Oktober 2018  I  17:00 Uhr

21 : 33

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   12:0  
  2   TV..   11:1  
  3   HL Buchholz..   8:0  
  ...  

Stand: 23.10.2018  I  11:42 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern