News

BSV Sachsen verliert gegen Haunstetten

14. Mai 2017  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Der dramatische Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga wird erst am letzten Spieltag entschieden. Die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau haben sich im letzten Heimspiel dem ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV Haunstetten mit 24:30 (14:14) geschlagen geben müssen.
Der Rahmen für dieses entscheidende Spiel war gegeben, über 600 Besucher hatten den Weg in die Sporthalle gefunden, darunter auch viele, die direkt vom Fußball kamen, um die Handballerinnen im Kampf um die begehrten Punkte unterstützen wollten.
Vielen Dank – das war SPITZE.
Leider wirkte sich das auf die BSV Frauen nicht aus. Ob es die Nerven waren, oder was auch immer, das Spiel der Zwickauerinnen wirkte immer wie gelähmt, kam einfach nicht richtig auf Touren. Das war einer der Unterschiede zu den Gästen vom TSV Haustätten. Mit höchstem Tempo, körperlicher Präsenz und Selbstvertrauen gingen sie vom Anpfiff an in Abwehr und Angriff zu Werke. Hinzu kam, dass mit der Verletzung von Torhüterin Magdalena Neagoe die Unsicherheit der Zwickauerinnen noch größer wurde.
Konnten die Fans zur Halbzeit noch hoffen (14:14), trauten sie nach Wiederbeginn ihren Augen nicht. Acht Minuten schien das Tor der Gäste wie vernagelt, wogegen es fünfmal im eigenen Gehäuse einschlug (14:19/38.). Zwar kämpften sich die Zwickauerinnen immer wieder heran, aber weniger als drei Tore waren es nie. In den letzten drei Minuten schraubten dann die Gäste das Ergebnis in die Höhe, so dass am Ende ein klares 24:30 an der Anzeigetafel zu lesen war. Erfolgreichste Torjägerin des Gastgebers war Josephine Hessel mit acht Treffern, wogegen bei Haunstetten  Annika Schmid  neunmal einnetzte.
Mit diesem Sieg schafften es die Augsburgerinnen bis auf einen Punkt an die Muldestädterinnen heranzurücken. Damit wird der letzte Spieltag zum echten Krimi, in den noch vier Teams verwickelt sind. Für die BSV Frauen hängen die Trauben sehr hoch. Ihre Reise geht zum Tabellenfünften, dem TV Beyeröhde, wo unbedingt ein Punkt geholt werden muss, will man die Klasse halten. Der TSV Haunstetten  hat in eigener Halle Schlusslicht Lintfort zu Gast und auf dem Papier die leichtere Aufgabe. Am Ende könnte auch das Torverhältnis entscheidend sein, mehr Spannung geht eigentlich nicht. (FP/BSV)
Statistik: Baranowska (1), Neagoe; Hessel (8/5), Pester, Kallenberg (1), Kracht, Szary, Hopp (1), Odrowska, Sajbidor (6/3), Choinowski (2), Majer (1), Zuber (4)
Strafwürfe:    BSV  9/8   Haunstetten  8/7       
Zeitstrafen:   BSV:  4      Haunstetten   7 (1xD/21.Min.)   
Zuschauer:    630
Schiedsrichter:  Patrick Arndt, Christian Kobilke
Kampfgericht:  Michael Großmann, Stefanie Großmann


Zurück



Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HCD Gröbenzell   0:0  
  2   FSG Mainz..   0:0  
  3   TV Beyeröhde   0:0  
  ...  

Stand: 22.07.2017  I  00:17 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern