News

Die Endkampfgestaltung zeigt Mängel auf

18. Dezember 2016  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Es soll einfach nicht sein, wieder ohne Punkte in der Fremde. Das 36:31 (17:15) gegen die FSG Mainz 05/Budenheim war nicht das Ergebnis, was man erreichen wollte und auch möglich war. Dabei war es bis zur 49. Minute ein spannendes Spiel auf Augenhöhe zweier Teams, die unbedingt punkten wollten-mussten.

Bis zur 13.Minute wogte das Spiel immer hin und her. Die Gastgeberinnen legten vor Zwickau glich aus. Dieser Ablauf hatte bis zur 14. Bestand, da erzielte Silvia Sajbidor mit dem 8:9 (15.)die erste Führung für die Gäste, die danach von Monika Odrowska noch ausgebaut wurde (8:10) und hielt bis in die 19.Minute (11:11). Dann gab es den ersten Aussetzer beim Team von Andy Palm und die Mainzer zogen  innerhalb von drei Minuten auf 15:11 (23.) davon. Die logische Auszeit durch Zwickau, brachte den Anschluss durch Sajbidor (12:15) ehe Stefanie Hopp und Laura Majer das zum 16:14 verkürzten. Eine Zeitstrafe gegen Monika Odrowska nutzte Mainz zum 17.Treffer und Fabienne Kracht erzielte mit ihrem Tor den Halbzeitstand von 17:15. Also alles noch offen.

Die zweite Hälfte war im Spielverlauf eigentlich eine Kopie der 1.Halbzeit.  Die „Dynamics“ verteidigten den Vorsprung bis zur 38.Minute (23:21). Dann kam wieder Zwickau, schafften den Anschluss (Kracht) und Ausgleich (Kallenberg). Doch auch diesmal wehrten sich die Frauen um die treffsicherste  Werferin Anastasia Antonevich erfolgreich und zogen erneut auf 27:24 davon. Der BSV kämpfte sich auch diesmal zurück. Laura Majer (2) und Josepha Kallenberg netzten zum 27:27 (45.) ein und 30 Sek später klingelte es zur 27:28 Führung durch Odrowska. Bis zum 29:30 legten jetzt immer die Gäste vor. Mit dem Ausglich durch Alicia Stoffel und der anschließenden Zeitstrafe gegen Hopp (49:47) begann die nicht gute Endkampfgestaltung. Kaum war Hopp zurück, war sie schon wieder auf der Bank und jede Unterzahl wurde mit Gegentoren bestraft. Diese Treffer waren natürlich auch mental nicht förderlich, 33:30 (57.)- Auszeit durch Palm – (56:49) 2.Min.-Strafe gegen Hopp – Disqualifikation – damit war die Entscheidung praktisch gefallen und das Ergebnis wurde einfach zu hoch. Das letzte Tor durch Odrowska zum 36:31 (59:48) zeigt das man sich nicht ergeben hat, aber helfen konnte es den Zwickauerinnen auch nicht mehr.
Diese sechs Minuten Unterzahl in den letzten zehn Minuten eines kampfbetonten Spiels waren letztlich zwar  entscheidend, wenn auch nicht nur. Dies gilt es auszuwerten und abzustellen.

Jetzt heißt es für die BSV Frauen die wenigen freien Tage zur Erholung nutzen, dennoch die individuellen Trainingspläne ernsthaft zu befolgen, denn schon am 07.Januar 2017 geht der Kampf um die Punkte weiter. Gegner ist dann 17.00 Uhr die SG H2Ku Herrenberg.

Statistik: Baranowska, Neagoe, Klimiuk;  Hessel (2), Pester, Kallenberg (4), Kracht (4), Grigore, Hopp (4), Odrowska (5), Sajbidor (6/3), Choinowski (1), Majer (5)
Strafwürfe:    Mainz   4/4                  BSV  3/3
Zeitstrafen:    Mainz 4x 2 Min.        BSV  4x 2 Min.
Zuschauer:     140

Schiedsrichter:  Thomas Kern,  Thorsten Kuschel
Kampgericht:    Reinhard Pitterling,  Stefan Ludwig
 
 
 
 



Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern