C.Cupcea, C.Zenner

News

Mit unbedingten Willen zum 18:17 (9:10) Sieg in Ketsch

28. Januar 2018  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Bären-Trainerin Kate Schneider, warnte vor der Begegnung gegen den BSV Sachsen Zwickau, nach dessen Sieg in Trier. Für sie war dieses Ergebnis die Überraschung des letzten Spieltages und meinte, dass ihre Truppe an diesem Sonntag von Spielbeginn an mutiger und frecher auftreten müsste.

Trotz der Punkte aus Trier zeigt die Tabelle für den BSV nach wie vor die gnadenlose Wahrheit. Der Abstiegsplatz scheint derzeit wie in Stein gemeißelt zu sein. Durch die Ergebnisse an den Spieltagen bleibt das Team von Corina Cupcea aber immer noch auf  Abstand zum rettenden Ufer. Das wird, und da ist die Trainerin sicher, kein lockerer Spaziergang. "Wir haben handballerisch das Potenzial für den Klassenerhalt." Was aber dringend zurückkommen müsse, sei die Lockerheit in den Köpfen und weiter harte Arbeit an den „Baustellen“. Mit den beiden überraschenden Auswärtssiegen in Trier und heute in Ketsch scheint der BSV auf dem richtigen Weg zu sein. Starke Abwehrarbeit und verbessertes Angriffsspiel besonders aus dem Rückraum.  

Der Torreigen  in der Bärenhöle von Ketsch begann mit einem Treffer von Katarina Pavlovic in der dritten Minute. Nadja Bolze und wieder „Kata“ erhöhten auf  1:3 (6.) Dieses Ergebnis hatte bis zur 12.Min. Bestand. Nach einer Auszeit der Gastgeberinnen lief es bei ihnen besser und nach weiteren 2 Minuten schafften sie den 4:4 Ausgleich, jetzt zog der BSV die Grüne Karte und in der Folgezeit vielen die Treffer auf beiden Seiten, wobei die Bären meist vorlegten. Über 7:7(19.), 8:8 (26.) kam es zum Halbzeitergebnis von 10:9.

Die zweite Hälfte begann mit einer Zeitstrafe für die Gäste, die man aber, wie auch zwei weiter Zeitstrafen, ohne Gegentor überstand. Nach dem 11:11 (36.) viel 6 Minute kein Tor, da griff Corina Cupcea wieder zur Grünen Karte und stelle ihre Truppe neu ein. Zwischen der 48. bis 52. Setzten die Zwickauerinnen einen Zwischenspurt um sich auf 13:16 abzusetzen. Diesen Vorsprung verteidigten sie dann mit aller Kraft. Nach dem Anschlusstreffer zum 17:18 (58.) wollten die Gastgeberinnen mit aller Macht den Sieg erreichen, aber Abwehr und Torhüterin hielten stand. Für Gäste zählten nur die Punkte, dementsprechend groß war der Jubel nach dem Abpfiff.

 

Statistik BSV: Zenner, Klimiuk, Szott; Kallenberg (1), Kracht (2), Herr (n.e.), Pavlovic (5), Bolze (2/1), Hopp (n.e.), Nagy (5), Sajbidor, Rösike, Choinowski (2/1), Pester (1), Majer, Zuber

Zeitstrafen:    Ketsch 1       BSV 4

Strafwürfe:      2                  BSV 3/2

Zuschauer:     450

Schiedsrichter: Michael Kilp,   Christoph Maier

Kampfgericht:  Matthias Sauer, Beate Schmidt




Zurück



Spielplan BSV I

20. Oktober 2018  I  17:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   10:0  
  2   TV..   9:1  
  3   HC Rödertal   8:2  
  ...  

Stand: 19.10.2018  I  00:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern