Verzweiflung PUR Foto: Frank Kruczynski

News

Zwickau muss leider die Punkte in Bremen lassen

23. Oktober 2016  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Der BSV wurde vom Blitzstart der Gastgeberinnen kalt erwischt (4:0/6.). Kämpften sich dann Tor um Tor heran um mit einem 15:15 in die Halbzeit zu gehen. Die Spannung hielt in der zweite Hälfte bis zum Schlusspfiff an. Die Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe, sah am Ende den Glücklicheren als  Sieger.
 
Zwickaus Trainer Andy Palm konnte personell wieder auf Odrowska und Majer zurückgreifen, wenn beide auch noch Nachholbedarf hatten, so waren die Wechselmöglichkeiten besser gegeben. Doch den verpatzen Start konnten auch sie nicht verhindern.
Nach fünf Minuten gelang Sandra Szary der erste BSV Treffer und in der zehnten Min. war man durch Jenny Choinowski dran (5:4). Doch die Werder-Damen fingen sich, legten nach und bauten die Führung erneut auf 10:6 (14.) aus.  Die Zwickauerinnen ließen sich aber nicht hängen, hielten durch die erfahrenen Spielerinnen Odrowska, Choinowski, Sajbidor und einer guten Torhüterleistung von Alexandra Baranowska weiter den Anschluss. Sajbidor war es dann auch, die für den Gleichstand zum 12:12 / 13:13 verantwortlich zeichnete, ehe Choinowski zur ersten BSV-Führung 13:14 (26.) einnetzte. Nach Ausgleich und erneuter Führung für Werder schaffte dann das Küken Alisa Pester den 15:15 Ausgleich, was auch den Halbzeitstand, in einer munteren Partie vor ca. 300 Zuschauern bedeutete.
 
Dieses Wechselspiel beim Torerfolg setzte sich auch in der zweiten Hälfte fort, wobei Josephine Hessel jetzt zur Vollstreckerin für den BSV wurde. Auch Fabienne Kracht verdiente sich ein Lob vom Trainer, sie lieferte auf der ungewohnten Abwehrposition (Spitze) eine gute Leistung ab und erzielte auch noch drei Treffer.  Die Zwickauerinnen stellten sich mit einer geschlossenen, kämpferischen Teamleistung dem entschlossenen Gastgeber entgegen. So wogte das Spiel bis zur 50. Minute hin und her ohne das man sagen konnte, wer am Ende das Rennen machen würde.
Diese Entscheidung begann in der 53. Min. beim Stand von 26:25, mit einer Zeitstrafe  gegen  Monika Odrowska. In Unterzahl glich Choinowski für den BSV aus, im Gegenzug musste man aber, durch Strafwurf, die erneute Bremer Führung (27:26/55.) hinnehmen, die Wiederum zur Verwarnung gegen Palm führte.  Danach wurde es sehr hektisch, da das Kampfgericht einen Wechselfehler gegen den BSV anzeigte, der eine erneute Zeitstrafe zur Folge hatte. Als das Spiel nach längerer Diskussion weiter ging gelang Fabienne Kracht der erneute Ausgleich (27:27/58.) doch die verbleibende Überzahlsituation nutzte Werder Bremen zu den entscheidenden Treffern zum 29:27.  Zwar gelang Alisa Pester, die ihr erstes Spiel von Anfang an und über die gesamte Zeit absolvierte, noch der Anschluss- und Schlusstreffer zum 29:28, doch an der unglücklichen Niederlage war nichts zu ändern.
 
Die Zwickauer Mannschaft ließ die Köpfe hängen und es dauerte eine Zeit, bis sich alle beruhigt hatten, da nützten auch tröstende Worte der Bremer Zuschauer nichts, man musste mit leeren Händen die lange Rückreise antreten.
Wichtig ist, dass alle Beteiligten die Lehren aus diesem Spiel ziehen und diese in den kommenden Begegnungen umsetzen.
Die erste Möglichkeit dazu bietet sich schon am kommenden Samstag, wenn man die HSG Kleenheim in Neuplanitz erwartet.
 
Statistik: Baranowska, Neagoe; Hessel (8/4), Pester (2), Kallenberg, Kracht (3), Grigore, Szary (3), Odrowska (2), Sajbidor (5), Choinowski (5), Majer (1)
Strafwürfe:  Bremen  3/3     BSV  4/4            Zeitstrafen:   Bremen  2    BSV:  3     Zuschauer:     300
Schiedsrichter:  Oliver Frankholz.O, Philipp Frankholz.P     
Kampfgericht:   Jens Christians,  Manfred Adolph


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern