Josephine Hessel war mit 10 Toren die erfolgreichste Werferin beim BSV

News

BSV mit Auswärtssieg in Nürtingen

29. Januar 2017  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Auch im vierten Vergleich zwischen Nürtingen und Zwickau bleiben die Frauen des BSV Sachsen Zwickau siegreich. Mit dem 33:36 (17:20) gelang es ihnen die aktuellen Abstiegsränge zu verlassen und haben eine richtige Reaktion auf die enttäuschende Heimniederlage vor einer Woche gezeigt.
 
Die Gastgeberinnen mussten auch etwas gut zu machen, hatten sie doch ebenfalls vor Wochenfrist ihr Heimspiel verloren. Dazu wollten sie gegen Zwickau endlich ihren ersten Erfolg verbuchen. Es entwickelte sich also ein Spiel mit  offenem Visier, bei dem die 550 Zuschauer neunundsechzig Tore zu sehen bekamen.
Bei der Bewertung dieser Tor Flut sagen die Einen – die Abwehrarbeit war nicht gut, die anderen bewerten den Angriff mit sehr gut. Wie meistens, liegt die Wahrheit in der Mitte.
Es gab Phasen, wo schnelle einfache Tore auf beiden Seiten vielen, dann wieder mussten man lang um einen Treffer kämpfen.
Die Hausherrinnen gingen mit 1:0 und 2:1 in Führung, die jeweils von Silvia Sajbidor egalisiert wurde.  Mit dem 2:3 (6.) durch Fabienne Kracht legte der BSV erstmals vor, und ließ sich bis zum Schlusspfiff die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.
Die Gastgeberinnen schafften nur noch einmal beim 5:5 (10.) den Gleichstand, mussten sonst mit ansehen wie die BSV Frauen den Vorsprung weiter ausbauten. Dabei trugen sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste ein und die sonst oft gerügten Rückraumpositionen steuerten in diesem Spiel 25 Treffer bei.
Lief beim TV vieles über Verena Breidert (7) und Lea Schuhknecht (6), war es beim BSV wieder einmal Silvia Sajbidor, die klug Regie führte und selbst erfolgreich vollendete (9). An ihrer Seite zeigte Josephine Hessel ihre  bisher beste Saisonleistung.  Cool vom Punkt und kompromisslos aus dem Spiel heraus. Auf der anderen Seite zeigte auch Monika Odrowska was man von ihr erwarten kann. Die 20:17 Halbzeitführung war, das wussten alle Beteiligten,
jedoch kein Ruhekissen. Der Tabellenfünfte versuchte alles, doch weiter als auf zwei Tore 20:22 (34.) kamen sie nicht heran. Im Gegenteil, die BSV-Ladys erhöhten den Abstand auf 20:25 / 21:27 (38.) /23:29 (43.).  Erst als Alisa Pester mit einer  Disqualifikation  vom Feld musste, nutzte Nürtingen die nötigen Umstellungen um bis auf 2 Tore zu verkürzen 28:30 (52.). Das Team von Trainer Andy hielt aber gegen. Auch beim Anschlusstreffer zum 33:34 (58.) durch Schuhknecht, behielt es kühlen Kopf und erzielte durch Stefanie Hopp die beiden Tore zum Sieg.
Ein wichtiger Erfolg für die Zwickauer Mannschaft, den man mit Willen und Kampf erreicht hat. Diese Leistung darf keine Eintagsfliege sein sondern sollte Kontinuität werden.   
 
Statistik-BSV: Baranowska, Neagoe; Hessel (10/5), Pester (2), Kallenberg (3), Kracht (2), Grigore (1), Szary (1), Hopp (3), Odrowska (5), Sajbidor (9),
Strafwürfe:    Nürtingen   3/2      BSV  5/5     
Zeitstrafen:    Nürtingen    2         BSV   2  -  1 Disqualifikation    
Zuschauer:     550
Schiedsrichter:  Christian Moles,  Lutz Pittner
Kampfgericht:   Dieter Deeg,  Sabine Deeg


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern