News

Chance zum Heimerfolg leider nicht genutzt

22. Januar 2017  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Die Handballfrauen des BSV Sachsen Zwickau konnten am gestrigen Nachmittag leider nicht an die Leistungen der vergangenen zwei Wochen anknüpfen und verloren mit 21:33 (12:20) Toren gegen einen klar überlegenen TV Beyeröhde.

Beide Teams hatten sich in der Trainingswoche sicher gut auf die Begegnung vorbereitet, leider gelang es den Gästen aus Wuppertal in allen Belangen besser, dies im Spiel umzusetzen.  Vom Beginn an zeigten sie mit ihrer Körpersprache, Aggressivität in Abwehr und Angriff, dass sie dieses Spiel unbedingt erfolgreich gestalten wollten.
Fünf Minuten mussten die Zuschauer in Neuplanitz noch nie stehend dem Treiben der Mannschaften zuschauen, ehe dem BSV der 1.Treffer gelang (Sajbidor).  Es war aber nichts weiter passiert, denn auch der Gegner hatte bis dahin nur einmal getroffen. In der 10.Minute zeigte die Anzeigetafel ein 3:3 an. Ein nichtverwandelter Strafwurf schien  zu diesem frühen Zeitpunkt, dem BSV den Zahn gezogen zu haben. Denn ab diesem Moment schaffte es das Team vom TV Beyeröhde sich kontinuierlich abzusetzen (3:6, 5:8, 7:10, 8:13, 9:15) und schafften mit dem 12:20 beim Halbzeitpfiff schon eine Vorentscheidung.
Die Frauen von Trainer Palm hatten in der Vergangenheit schon oft bewiesen, dass sie solchen Rückständen den Kampf ansagen können und die Fans hofften das sicher auch. An diesem Tag sollten sie das allerdings nicht erleben. Es war ein „gebrauchter Tag“. Wie sich die Spielerinnen um Silvia Sajbidor auch mühten, der richtige Ruck ging nie durch das Team. Auch wenn man auf die kleine Personaldecke verweist, an dieser Stelle ein Dank an alle Spielerinnen, die sich trotz Blessuren in den Dienst der Mannschaft stellten und die „jungen  Hühner“ aus der Zweiten. So ist diese Leistung nicht zu entschuldigen. In der Abwehr verhielt man sich wie das „Kaninchen vor der Schlange“ und im Angriff fehlte Struktur, Tempo und die Bereitschaft, bedingungslos in die sich bietende Lücken zu stoßen oder  Wurfchancen energisch zu nutzen. So schafften es die Gäste aus einer geschlossenen, soliden Abwehr heraus leichte Tore zu erzielen und somit einen ungefährdeten Auswärtssieg einzufahren, den sie sich sicher schwerer vorgestellt hatten. Beste Werferinnen waren mit je acht Toren Josephine Hessel (BSV) und Ramona Ruthenbeck (Beyeröhde).

Jetzt heißt es für den BSV, dieses Negativerlebnis schnell aus den Köpfen zu bekommen um am nächsten Wochenende in Nürtingen wieder ein anderes Gesicht zu zeigen. Durch die anderen Liga-Ergebnisse rutschten die Zwickauerinnen wieder auf die gefährdeten Ränge, wenn auch weiterhin die Abstände sehr eng sind.

Statistik:  Baranowska, Neagoe, Klimiuk; Hessel (8/3), Pester (1), Kallenberg (2), Grigore, Meschkat, Voltz, Hopp, Szary (4), Odrowska, Sajbidor (4/2), Majer (1)
Strafwürfe:     BSV  7/5                     TV Beyeröhde       5/3
Zeitstrafen:    BSV  2x 2 Min.            TV Beyeröhde       5x 2 Min.
Zuschauer:     403
Schiedsrichter:  Julian Fedtke,  Niels Wienrich
Kampgericht:    Michael Kumpf, Lutz Dietrich


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  12:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern