News

Wildcats - zu wild für den BSV

01. Februar 2016  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Nach Siegen in der ersten Halbserie und im Pokal hat Zwickau das dritte Aufeinandertreffen mit Halle-Neustadt in dieser Saison verloren. Erfolgreichste Werferin für den BSV war Josephine Hessel mit neun Treffern.
Das BSV-Team, welches ja mit vier Siegen in Serie, eine kleine Erfolgsserie gestartet hatte, die sie gern in eigener Halle ausgebaut hätte.  Auch die Fans, die sicher mit gleichen Erwartungen sehr zahlreich in die Halle gekommen waren, müssten aber die Realitäten anerkennen.
Die Hallenserinnen, die den vierten Tabellenplatz fest im Blick hatten, legten los wie die Feuerwehr. Mit hohem Tempo, körperlichen  Präsenz setzten sie sofort Akzente und erzielten nach 50 Sek. das erste Tor durch Elisa Möschter. Doch die BSV Frauen stemmten sich dagegen und so dauerte es bis in die 4.Min. hinein ehe Josephine Hessel durch ihren ersten (von 6) verwandelten Strafwurf der  Ausgleich gelang. Danach legten immer die Gäste vor und erst beim 9:9 (16.) konnten die Zwickauerinnen wieder durch 7m und die gleiche Akteurin gleichziehen. Danach musste man leider abreisen lassen.
Die BSV Abwehr fand einfach keinen Zugriff auf die Spielerinnen aus Halle, die zudem taktisch sehr gut eingestellt. Besonders die Wechsel zwischen Abwehr und Angriff der Zwickauerinnen nutzten sie in der Folge immer besser zu ihren Gunsten. Gelang es dem Team von Karsten Knöfler in den vergangenen Spielen aus einer sicheren Abwehr heraus die Angriffsaktionen konzentriert nach vorn zu tragen, so fand das in dieser Begegnung nicht wirklich statt.  Dazu war das Passspiel und der Abschluss zu unkonzentriert und Tempo war auch selten im Spiel. So konnten sich die Spielerinnen um Eileen Uhlig (7), Helena Mikkelsen und Elisa Möschter (je 5) relativ leicht absetzen und ruhig über die Runden bringen.
Bei den BSV-Frauen lief es an diesem Tag einfach nicht richtig rund, dennoch kämpften sie bis zum Schluss um eine Resultats Verbesserung, abschießen wollte man sich auf keinen Fall lassen. Mit einer Abwehrum-stellung gelangen zwar einige Ballgewinne, die zu Toren genutzt wurden, aber auch zu leichten Gegen-treffern führten. Gelang es dem Team zuletzt oft Spiele in den letzten zehn Minuten zu drehen, kam man am Samstag  nicht entscheidend ran. Mit individuellen Aktionen gelang zumindest ein akzeptables Resultat. Beste Werferinnen waren auf Zwickauer Seite neben Josephine Hessel (9/6), Christina Zuber(6) und Carmen Schneider (4/2), sie erzielte ihre ersten 2.Liga Tore.  Blickt man auf die kommenden Spiele muss der BSV aber wieder eine „Schippe“ drauflegen, will man weiter Anschluss an das Mittelfeld halten.
 
Statistik:   Baranowska, Neagoe:  Hessel (9/6), (Kallenberg (1), Kracht, Aleksandraviciute ,Stegert, Hopp, Pruß(1), Schneider (4/2), Sajbidor (3), Choinowski (1), Conrad (1), Majer,  Zuber (6)
Zeitstrafen:   BSV            4                             Halle  7
Strafwürfe:   BSV             8/8                         Halle  7/4
Schiedsrichter:  Manuel Borchardt, Lukas Grude             Kampfgericht:  Katrin Schäfer, Jens Hanse
Zuschauer:  626


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern