News

Drei Siege - eine Niederlage

17. Januar 2016  I  Spielbericht Nachwuchs

Mitteldeutsche Oberliga – Frauen
Leider kein Sieg zum Rückrundenauftakt
HC Burgenland  -  BSV Sachsen Zwickau II  29:23 (12:8)

Zum Beginn der  Rückrunde reiste unsere ZWEITE zum HC Burgenland nach Naumburg und musste sich mit 29:23 geschlagen geben. Im ersten Spiel der Saison konnte man als Aufsteiger gegen den Tabellensechten  mit einem 29:22 den ersten Sieg in der Mitteldeutschen Oberliga erzielen.
Diese Niederlage hatten die Gastgeberinnen noch im Kopf und wollten unbedingt Revanche nehmen. Das Team vom Trainerduo Palm/Grüner  wusste was sie erwartete. Erschwerend kam hinzu, dass einige Spielerinnen durch Erkrankungen und Verletzungen im Training fehlten, somit die Vorbereitung sicher nicht optimal war. Auch das Fehlen der U23 Kader aus dem BL-Team war bekannt und dementsprechend die Vorbereitung auf das Spiel. Diese neue Situation muss die Mannschaft  verinnerlichen und umsetzen. Das es dabei  Fehler geben wird war allen klar ist aber auch gleichzeitig  die Chance sich weiter zu entwickeln und Verantwortung  zu übernehmen.
Das Spiel begann  verhalten, wobei dem  BSV Team  der ersten Treffer gelang. Mit wechselnder Führung ging es bis zum 5:5, ehe die Gastgeberinnen sich etwas absetzen konnten. Über die Zwischenstände  7:5. 9:7 gelangten sie zum 12:8 Halbzeitstand.  Dabei halfen ihnen die Fehlwürfe aus dem Rückraum, hier hatten wir an diesem Tag wenig Erfolg, wobei die Gastgeber dadurch profitierten. Die Etatmäßigen Rückraumspielerinnen brachten es in sechzig Minuten auf zwei Tore, das kann passieren ist aber definitiv zu wenig.  Diese Tatsache  führte in der zweiten Hälfte zu einigen Umstellungen, so fanden sich  Außen- und Kreisspieler  in der zweiten Halbzeit im Rückraum wieder und löste diese ungewohnte Aufgabe sehr gut. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei sich allerdings an der Führung des HC Burgenland nicht viel änderte.  Uber 18:12, 22:16, 25:19 hielten sie den Vorsprung konstant.  Der  BSV kämpfte sich  dann bis auf 25:22 heran musste anschließend wieder abreißen lassen.
Mit einer besseren Wurfausbeute und Konzentration hätte ein besseres Resultat möglich sein können. An diesem Tag war die Überlegenheit des HC  für unsere Mädels  zu groß und die Niederlage (wenn auch zu hoch) verdient.
Statistik: Klimiuk, Morgenstern; Stiller, Ebert (1), Kolitz (5), Stolle (5), Norr (1), Dosdall (3), Hupfer (2), Lehnert, Pester (6/1)

Sachsenliga C – Jugend  - mit deutlichem Erfolg
Zufriedene Gesichter bei Spielern, Fans und auf der Bank waren nach dem Heimspiel der BSV – C – Jugend gegen den SC Markranstädt zu sehen. Nach einem über weite Strecken konzentrierten und engagierten Spiel wurde der Gast mit 28:19 (13:10)  besiegt und somit erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage genommen.
Grundlage für den Erfolg war, nach einigen Anlaufminuten, eine sehr ordentliche Abwehrleistung mit einer wieder gut haltenden Lilly Meinel im Tor. In den ersten Minuten taten sich die Gastgeberinnen noch etwas schwer, bekamen nach dem Ausgleich zum 3:3 den Gegner besser in Griff und setzten ihm mit druckvollem Abwehrspiel zu. Aus den daraus resultierenden Ballverlusten schlugen die BSV-Mädels mit konzentrierten Tempogegenstößen Kapital und kamen zügig zum 9:4-Vorsprung. Dann war kurzzeitig der „Wurm drin“. Die Abwehr arbeitete nicht mehr genug miteinander, die Zuspiele im Vorwärtsspiel kamen nicht mehr präzise und so stand es plötzlich nur noch 10:9. Die Worte in der Auszeit nahmen sich die Mädels glücklicherweise zu Herzen und arbeiteten sich eine 13:10-Fährung zu Halbzeit heraus.
Nach dem Wechsel kam nicht der oftmals erlebte Einbruch. Die Abwehr stand wieder gut, im Angriff wurde flüssig kombiniert und nun traf auch die rechte Angriffsseite, nachdem im ersten Durchgang alle Treffer über links gelungen waren. Auch die vorgenommenen Spielerwechsel brachten keinen Abbruch. Es wurde weiterhin sehr ordentlich miteinander gespielt und der freie Mann gesucht. Was auch schon in den letzten Spielen auffiel und auch heute wieder der Fall war: die Zahl der Fehlpässe und der technischen Fehler ist deutlich geringer geworden. Damit kommt der Gegner kaum mehr zu Tempogegenstößen, was noch in der Hinrunde ein paar Punkte gekostet hat.
Insgesamt ein Spiel, in dem die Mädels eine geschlossene Mannschaftsleistung und vor allem in Abwehr wie in Angriff eine Weiterentwicklung gezeigt haben. Danke auch an Freya aus der D-Jugend, die sich spontan bereit erklärte, als zweiter Torhüter zur Verfügung zu stehen und in ihren Einsatzminuten zum Sieg beitrug.
Es spielten: Meinel, Höhle im Tor; Brzoska (7), Büttner, Hofmann (1), Jungnickel (9),  Levec, Schneider, Sieber (1), Trommer (2), Weise (4), Will (4)  (jh)

Sachsenliga D-Jugend
MSG Zwickau  -  HC Leipzig II   22.11

(Spielbericht folgt)

Auftaktspiel 2016 - MSG Zwickau D II
Zwickau : CheLo  25 : 2 (15 : 1)
Am 17. Januar empfing die MSG Zwickau II die MSG CheLo II.  Zwickau setzte sich von Anfang an mit einer kämpferischen Leistung gegen CheLo durch.
Der MSG CheLo gelang während der gesamten Spielzeit kein einziges Feldtor. Von den acht  Strafwürfen, konnte CheLo nur zwei verwandeln.  Zwickau war in der Abwehr stark, hat aber im Angriff noch Reserven. Der Torhüter gab der Mannschaft Rückhalt und sicherte somit den hohen Sieg. (str)




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern