News

Sieg auf dem Vulkan

17. Januar 2016  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Unser BL-Team ringt die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern  mit 20:22 Toren nieder. Abwehrleistung und Teamarbeit waren Grundstein für den nicht unbedingt zu erwartenden Erfolg

In einem relativ Tor armen Bundesligaspiel holen sich die BSV Frauen, zum Abschluss der Hinrunde, den siebten Sieg und gehen mit einem ausgeglichenes Punktekonto in die Rückrunde.
Die Frauen des BSV hatten sich was vorgenommen, waren taktisch gut auf den Gegner eingestellt und zeigten besonders im Abwehrverbund  erfolgreiche  Leistung.  Diese Abwehrleistung  war dann auch ausschlaggebend für den Erfolg in der schönen Conlog-Arena Koblenz. Bei dem Anblick dieser Halle werden sich Isabel Stegert und Jenny Choinowski  sicher an die ehrwürdige Halle in Weibern erinnert haben, wo sie in der Vergangenheit (2.Liga) die Spiele ausgetragen wurden.  
   
Nach 44 Sek. eröffnet  die bisher erfolgreichste Werferin Monika Odrowska den Torreigen für Vulkan Ladies.  Es dauerte  fast drei Min. bis zum Ausgleich durch Fabienne Kracht. Jetzt übernahmen die Frauen von Trainer Karsten Knöfler die Führung im Spiel. Die weiteren Treffer von Zuber, Kallenberg, Pruß und Sajbidor  vielen im ca. drei Min. Takt. So stand es in der 19.Min. 5:5 und führte zur ersten Auszeit vom Zwickauer Coach. Er war zwar mit der Abwehrleistung seines Teams zufrieden, aber im Angriffsspiel sah er Reserven.  Das Besprochene wurde erfolgreich umgesetzt und so gingen die Zwickauerinnen im Schlagabtausch immer wieder in Führung, aber die Gastgeberinnen fanden jeweils  eine Antwort und gingen beim 8:9 (26.) wieder in Führung.  Diese bauten sie bis zur Halbzeit auf 11:9 aus. Nach Wiederanpfiff  ging es wechselseig weiter, die Zwickauerinnen blieben zwar immer in Schlagdistanz  aber  ran kamen sie nicht.  Beim 17:14 (40.) nahm Zwickau seine zweite Auszeit und  Karsten Knöfler  wechselte Stefanie Hopp im Angriff ein.  Dieser Wechsel  erwies sich, wie der Trainer danach feststellte als „Glücksgriff“.  „Hoppi“, die vergangene Woche ihr Comeback, nach fünf Monaten Verletzungspause,  feierte und langsam herangeführt werden soll,   erzielte dann  nach guter Vorarbeit ihrer Mitspielerinnen die Treffer zum 17:15, 18:16, 19:17 und 19:19. Damit war der Umbruch im Spiel eingeleitet.  Tina Zuber, Jenny Choinowski und Daiva  Aleksandraviciute  erhöhten dann auf 19:22 (59.), was die Vorentscheidung  war.  Den Ladies aus Koblenz  gelang durch einen verwandelten Strafwurf  noch eine Resultats - Verbesserung zum 20:22, welches den Endstand bedeutete.

Dieser Sieg war das Ergebnis einer guten Teamleistung und kämpferischen Einstellung,  Jede Spielerin hat ihren Anteil am Sieg, dem dritten in Folge,  so kann es weitergehen.

Diese kleine Serie war für den weiteren Verlauf der Saison sehr wichtig. Die Ergebnisse  der anderen Spiele zeigen, dass der  Kampf um Punkte  und Platzierungen weiter sehr spannend  wird  und sich kein Verein  auf dem bisherigen Stand ausruhen kann.  

Statistik:   Baranowska, Neagoe:  Kallenberg (1), Kracht (2), Aleksandraviciute (2/1), Stegert, Hopp (4), Pruß (1), Schneider, Sajbidor (2), Choinowski (4), Majer (1), Conrad, Zuber (5)
Zeitstrafen:  VL Koblenz/Weibern    1                    BSV   4
Strafwürfe:   VL Koblenz/Weibern  3/3                  BSV  2/1
Schiedsrichter:  Katharina Heinz , Sonja Lenhardt       Kampfgericht:  Michael Klein, Karin Tierbach
Zuschauer:  412




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  23:39 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern