News

Feuer und Tanz meist Fehlanzeige, aber über Kampf zwei Punkte gewonnen

01. Mai 2016  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Der BSV Sachsen Zwickau hat sein  Heimspiel in der 2.Handball-Bundesliga gegen den TV Beyeröhde mit 27:26 (14:13) gewonnen. Erfolgreichste Torjägerin auf Seiten des Gastgebers war Silvia Sajbidor mit sechs Treffern.
 
Die im Vorbericht in Aussicht gestellten Schlagwörter wie Hexenfeuer oder Maientanz, fanden zwar in dieser Begegnung nicht wirklich statt, dazu hatten beide Teams zu sehr mit eigenen Fehlern zu kämpfen.
Dem BSV gelang durch Silvia Sajbidor nach 30 Sek. der Führungstreffer zum 1:0, musste aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. Es sollte aber auch bis Mitte der 1.Hälfte die einzige  Führung bleiben. Die Gäste aus Wuppertal setzten sich fast mühelos auf 2:5 (8.) ab, begünstigt wurde dies durch inaktives Abwehr- und Angriffsverhalten der Gastgeberinnen.   Der BSV konnte durch Kallenberg, Sajbidor und Conrad zum 6:6 ausgleichen (13.) mussten aber dann  wieder hinterherlaufen. Erst nach dem Ausgleich zum 8:8 (15.) gelang es den Frauen von Andy Palm das Spiel mehr in eigene Regie zu nehmen, sich mehrmals auf zwei Torre abzusetzen (12:10/13:11), aber der TVB blieb bis zum Halbzeitpfiff dran.
 
Der BSV Trainer schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Zumindest kamen seine Spielerinnen mit verbesserter Körpersprache aufs Parket zurück. Die schnellen Tore 15:13 /16:14 durch Isabel Stegert und mit den Treffern von Laura Majer und Jenny Choinowski gelang den Zwickauerinnen ein vier Tore Vorsprung zum 18:14 (41.).  Wer aber dachte, das Spiel ist jetzt gelaufen sah sich getäuscht. Den Gästen gelang zwar kein Anschluss- oder Ausgleichstreffer mehr, aber gefährlich blieben sie immer. Besonders die Münch-Schwestern sorgten  ständig  für Unruhe. Überhaupt muss man feststehen, dass der TV Beyeröhde seine Tore leichter und schneller erzielte als der BSV.
Positiv ist anzumerken, dass die Zwickauerinnen mit einer guten kämpferischen Einstellung, guter Torhüterleistung von Magdalena Neagoe und dem ständigen Unruheherd Silvia Sajbidor, gegen den Tabellensiebenten einen wichtigen Sieg erringen konnten.
 
Statistik: Baranowska, Neagoe: Hessel (2/1), Starceck, Pester, Kallenberg (3), Kracht (1), Aleksandraviciute, Stegert (2),  Hopp (2), Schneider (2), Sajbidor (6), Choinowski (3), Conrad (1), Majer (4), Zuber (1)
               
Strafwürfe:        BSV   2/1              TVB        6/5                       
Zeitstrafen:       BSV    5                 TVB          4

Schiedsrichter:  Susann Kruska, Sarah Lange         Kampfgericht:  Michael Kumpf,  Lutz Dietrich
Zuschauer:         360
 



Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  20:01 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern