News

BSV II beendet das Jahr mit knappem Sieg

15. Dezember 2014  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 2

Mannschaft spannt Fans gegen Waldheim auf die Folter

Beim 26:25 (13:14) gegen den Aufsteiger aus Waldheim spannte die Zweite Mannschaft des BSV das Heimpublikum im letzten Spiel des Jahres am Samstag gewaltig auf die Folter. Verlassen konnte sich das Trainerteam wieder auf Kapitänin Isabel Stegert, die mit zehn Treffern beim Sieg über den VfL Waldheim 54 beste Torschützin war.

Erste Halbzeit von Fehlern geprägt
Nach zuletzt deutlichen Siegen hatten die Mädels der Zweiten diesmal einige Probleme mit der nach Einschätzung von Co-Trainer Roy Grüner „wuseligen und unkonventionellen Spielweise“ des Tabellensechsten. Auch VfL-Aufbauspielerin Nadine Natzschka bekam der BSV II nicht richtig in den Griff. So entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem es keinem der beiden Teams gelang, sich abzusetzen. Die Partie war allerdings zeitweise auch von vielen Fehlpässen geprägt. Aufgrund dieser gerieten die Westsächsinnen nach einer 6:5-Führung nach reichlich zehn Minuten bis zur 17. Minute auf einmal mit 7:9 in Rückstand. Über die Stationen 8:10 (21.) und 10:12 (24.) konnten die Gäste ihre Führung ausbauen. Zwar gelang es kurz vor der Pause noch zu verkürzen, doch der Pfosten verhinderte bei einem Distanzschuss von Isabel Stegert den Ausgleich mit der Pausensirene.

Umkämpftes Spiel mit glücklichem Ende
Zum ersten Mal in dieser Saison lag das Team von Daniela Filip nach der ersten Hälfte in Rückstand. So verwunderte es nicht, dass die Trainerin am Ende vom schlechtesten Spiel unter ihrer Leitung sprach. Auch in Hälfte zwei konnten sich die Zuschauer nie sicher sein, ob das Team auch am zehnten Spieltag verlustpunktfrei bleibt. „Mir hat es bei den Spielerinnen heute an Emotionen gefehlt“, kritisierte Filip ihre Schützlinge. „Außerdem haben wir zu selten einstudierte Spielabläufe und Würfe aus der zweiten Reihe umgesetzt.“

Zumindest steckte das Team nicht auf. Lina Hupfer gelang in der 42. Minute erstmals wieder der Ausgleich zum 18:18, eine Minute später legte Isabel Stegert noch das 19:18 nach. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Führung mehrmals wechselte. Als die Gastgeberinnen in der 56. Minute das 26:23 erzielten, hofften die Fans auf eine Vorentscheidung. Die Waldheimerinnen schlossen jedoch bei zwei verbleibenden Minuten auf der Anzeigentafel in Unterzahl zum 26:24 auf. Am Ende konnte der BSV II froh sein, dass der 26:25-Anschlusstreffer 15 Sekunden vor dem Ende zu spät viel. So konnte Daniela Filip ihrem Team doch noch ein Lob dafür aussprechen, in einem so engen Spiel als Sieger vom Parkett gegangen zu sein.

Mit dem Sieg über Waldheim geht die zweite Mannschaft des BSV verlustpunktfrei als Tabellenführer ins neue Jahr. Als Fazit vor der Weihnachtspause stellte die Trainerin fest: „Das Team harmoniert gut miteinander. Nun sind vor allem Kontinuität und Disziplin wichtig, aber erst mal können sich die Spielerinnen guten Gewissens in eine aktive Pause verabschieden.“  (rh)

BSV II: Nater, Flemming, Stiller(1), Göhler, Ebert, Kallenberg (1), Lina Hupfer (4), Stegert (10/2), Lena Hupfer, Aßmann (6/2), Majer (4), Sajbitis




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  20:01 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern