BSV-Keeperin Magdalena Neagoe pariert einen Siebenmeter von Julia Orban-Smideliusz. / Foto: Frank Kruczynski

News

BSV erkämpft zwei wichtige Punkte

30. November 2014  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Zwickauerinnen besiegen Nellingen 28:27

Der BSV Sachsen Zwickau hat nach zwei Niederlagen in der 2. Handball-Bundesliga wieder einen Sieg eingefahren. Am Samstagabend gewann die Mannschaft mit 28:27 (13:15) gegen den Tabellensechsten TV Nellingen. Zur Halbzeit lag der BSV noch im Rückstand, erkämpfte sich aber nach der Pause die Führung zurück und behielt am Ende zwei wichtige Punkte. Erfolgreichste Schützin der Gastgeberinnen war Silvia Bachrata mit sechs Toren.

BSV zur Pause in Rückstand
Der BSV Sachsen Zwickau startete ohne die Langzeitverletzten Theresa Loll und Christina Zuber in die Partie gegen die „Schwaben Hornets“ aus Nellingen. Von Beginn an begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, in den ersten zehn Minuten wechselte mehrmals die Führung. Allerdings machten es sich die Zwickauerinnen selbst schwer. Etliche Fehlwürfe und das Umschalten von Angriff auf Abwehr bereiteten dem BSV Probleme. Dadurch kam Nellingen immer wieder zu einfachen Toren aus der zweiten Welle und konnte sich ab der 16. Spielminute einen knappen Vorsprung erarbeiten.

„Gegen Ende der ersten Hälfte wirkten wir plötzlich etwas nervös. Nach den letzten zwei Niederlagen wollten wir unbedingt gewinnen und dann passieren halt manchmal Fehler, die sonst vielleicht nicht passieren“, sagte Kapitänin Claudia Stein zur ersten Halbzeit. Zwar konnte Magdalena Neagoe vor dem Seitenwechsel noch zwei Nellinger Siebenmeter vereiteln, doch am knappen 13:15-Pausenrückstand konnte auch sie nichts ändern.

Tancoš‘ Team mit besserem Start in die zweite Halbzeit
Jiři Tancoš‘ Team schien nach der Halbzeit wacher und erwischte den besseren Start. Bereits nach vier Minuten erzielte Claudia Stein den 15:15-Ausgleich, ehe Silvia Bachrata kurz darauf die BSV-Führung erzielte. „In der zweiten Halbzeit haben wir kämpferisch sehr überzeugt. Der unbedingte Siegeswille war zu erkennen“, fand Trainer Tancoš nach der Partie lobende Worte für sein Team. Anders als in der ersten Halbzeit gab nun der BSV das Tempo vor und auch die Abwehr agierte nun besser als im ersten Durchgang. In der 59. Spielminute sorgte dann Jenny Choinowski mit ihrem Treffer zum 28:25 für die Vorentscheidung. Zwar konnte Nellingen, vor allem durch die stark aufspielende Tamara Heinzelmann, noch einmal den Anschlusstreffer erzielen, am knappen Zwickauer 28:27-Sieg änderte das allerdings nichts mehr.

Jiři Tancoš: „Dieser Sieg war sehr wichtig für uns“
Jiři Tancoš zeigte sich nach dem spannenden Spielverlauf sichtlich erleichtert über die zwei gewonnenen Punkte: „Dieser Sieg war heute sehr wichtig für uns. Nach den letzten Niederlagen konnten wir heute wieder Selbstvertrauen tanken. Der Sieg war verdient, weil meine Mannschaft gekämpft hat und unbedingten Siegeswillen gezeigt hat.“

 

BSV: Kurzke, Neagoe; Starček (2/2), Hessel, Aleksandraviciute (1), Kracht, Stein (4), Martinkova (5), Hopp, Pruß (5), Bachrata (6), Choinowski (2), List (3)
 




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern