News

BSV startet mit Derbysieg in die Rückrunde

19. Januar 2015  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Zwickauerinnen besiegen die „Wildcats“ mit 27:30
Der BSV Sachsen Zwickau ist am Sonntag mit einem Sieg in die Rückrunde der Saison gestartet. Unter Leitung der neuen Trainerin, Daniela Filip, besiegten die Zwickauerinnen den derzeit Tabellensiebten SV Union Halle-Neustadt mit 27:30. Durch den Sieg kletterten die Zwickauerinnen zurück auf Rang drei. Beste Zwickauer Werferin war Hana Martinkova mit sechs Treffern.

BSV in der ersten Halbzeit sowohl in Angriff als auch in Abwehr überzeugend
Von der ersten Sekunde der Partie war zu spüren, dass beide Teams bis in die Haarspitzen motiviert sind. Beide Mannschaften agierten aggressiv, dabei trotzdem fair und so entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein knapper Schlagabtausch, in dem es keinem Team gelang, sich entscheidend abzusetzen.
BSV-Trainerin Daniela Filip war in der ersten Halbzeit vor allem mit dem Abwehrverhalten ihres Teams zufrieden: „Wir haben im Verband gearbeitet und aggressiv agiert. Wir haben uns vergangene Woche taktisch darauf vorbereitet Halles gefährliche Kreisanspiele zu verhindern. Das hat meine Mannschaft schon ganz gut umgesetzt.“ Doch nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Angriff konnten die Zwickauerinnen überzeugen. Allein 18 Tore in den ersten 30 Minuten gelten als Indiz für eine konzentrierte, effektive Angriffsleistung des BSV. Zur Halbzeit lagen die Zwickauerinnen 15:18 in Front. Erst ab der 25. Spielminute gelang es, sich leicht von den „Wildcats“ abzusetzen.

Kurze Konzentrationsschwäche des BSV bleibt ohne Auswirkungen
Die Zwickauerinnen starteten in die zweite Hälfte, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte. Die Mannschaft um Kapitän Claudia Stein überzeugte mit Konzentration und mannschaftlicher Geschlossenheit und so erarbeitete sie sich bis zur 42. Minute sogar ein Sieben-Tore-Polster, beim Stand von 18:25. Danach schlich sich bei den Zwickauerinnen allerdings eine Phase der Unkonzentriertheit ein, sodass Halle sich Tor um Tor an den BSV heran arbeiten konnte. In der 56. Minute betrug der Vorsprung nur noch zwei Tore.
Trotz des knappen Vorsprungs behielten die Zwickauerinnen ihre Nerven und spielten die letzten Minuten der Partie clever zu Ende. Als die Anzeigetafel den 27:30-Sieg des BSV zeigte, fielen auf Zwickauer Seite einige Steine vom Herzen.

Daniela Filip „Wir sind alle erleichtert“
Auch wenn der Zwickauer Sieg am Ende vielleicht in der Höhe nicht dem entspricht, was im Spielverlauf möglich gewesen wäre, zählt vor allem der Sieg und der erfolgreiche Start in die Rückrunde, befand auch BSV-Trainerin Daniela Filip: „Wir sind alle erleichtert, dass wir heute gewonnen haben. Halle ist ein gefährlicher Gegner und es ist nicht einfach hier zu gewinnen. Besonders gefreut haben mich heute die Harmonie und die mannschaftliche Geschlossenheit. In der kommenden Woche werden wir weiter an unserer Abstimmung arbeiten und uns intensiv auf Herrenberg vorbereiten.“ (jr)

BSV: Kurzke; Neagoe; Hessel; Starcek (3/1); Aleksandravicute (2); Kracht; Pruß (3); Stein (5); Martinkova (6); Hopp; Bachrata (5); Choinowski (1); List (5/1)


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern