News

BSV-Damen geben den Aufstiegsplatz wieder her

30. März 2015  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Klare Niederlage beim TV Nellingen
Die Reise nach Baden Württemberg zum Turnverein Nellingen 1893 sollte sich für  die Damen des BSV Sachsen Zwickau leider nicht lohnen. Am Ende stand eine deutliche 32:25 (21:12) Niederlage zu Buche und da der BVB Dortmund sein Spitzenspiel klar mit 33:15 (16:8) gegen die HSG Bensheim/Auerbach gewann, mussten die Neuplanitzerinnen den Aufstiegsplatz für Dortmund räumen. Drei Spieltage vor Saisonende bleibt es aber weiter spannend. Beste Torschützin war diesmal Daiva Aleksandraviciute mit sechs Treffern.

Total verkorkster Start
Nach drei Siegen in den letzten Spielen, fanden die Westsächsinnen gegen die Schwaben Hornets anfangs überhaupt nicht ins Spiel. Bis zur achten Minute mussten die mitgereisten Fans warten, ehe sie den ersten Treffer des BSV, durch Stefanie Pruß erleben konnten. Da dies in den ersten elf Minuten der einzige blieb und Nellingen seine Chancen wesentlich konsequenter nutzte, lag das Team von Daniela Filip zu diesem Zeitpunkt bereits mit 8:1 im Hintertreffen. Danach fanden die BSV Spielerinnen auch hin und wieder die Lücke im Nellinger Abwehrverbund und konnten so verhindern das der TV noch weiter enteilte. So stand es nach 19 Minuten 14:6. In dieser Minute verschoss Petra Starcek einen Siebenmeter und Nellingen nahm eine Auszeit. Nach dieser enteilten diese mit drei Treffern in Folge auf 17:6. Nach der zweiten Auszeit für ihr Team stellte Daniela Filip ihre Deckung auf 5:1 um. Damit kam der BSV deutlich besser zu recht und konnte in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit seine Torausbeute auf zwölf Treffer verdoppeln. Neun Tore Rückstand waren aber eine schwere Hypothek für die zweite Hälfte.

BSV kämpft sich zurück ins Spiel
Die Spielerinnen steckten den Kopf jedoch nicht in den Sand und kämpften trotz des hohen Rückstandes weiter. In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte, arbeiten sie sich so Schritt für Schritt auf 24:18 heran. Als 13 Minuten später Silvia Bachrata sogar auf 27:23 verkürzen konnte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Aber an diesem 23. Spieltag sollte diese nicht sprießen. Innerhalb von drei Minuten traf Nellingen viermal und enteilte so endgültig auf 31:23.  Tore von Claudia Stein und Stefanie Hopp in den letzten Minuten, dienten nur noch zur Ergebniskosmetik. Das Fazit von Trainerin Daniela Filip fiel deutlich aus: „Die erste Hälfte war eine Katastrophe. Wir haben das Spiel bereits in den ersten zehn Minuten verloren. Da waren wir sehr unkonzentriert, in der Abwehr fehlte die Stabilität und die Mitarbeit. Vorne hatten wir unsere Chancen, aber wenn wir die Torhüterin berühmt schießen nützten diese nichts. Gut war, dass die Spielerinnen den Stolz hatten und auch in der zweiten Hälfte kämpften, aber nach dieser ersten Hälfte reichte das heute nicht.“ (rh)

BSV: Kurzke(1), Flemming, Starcek (2/1), Aleksandraviciute (6), Kallenberg, Kracht (1), Stein (3/2), Martinkova (1), Hopp (1), Pruß (4), Bachrata (5), Choinowski (1)


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  20:01 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern