News

Kraft reicht nicht – BSV II unterliegt Plauen 22:28

28. Oktober 2013  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 2

Zweite Mannschaft weiterhin auf vorletztem Tabellenplatz


Am Samstag trat die zweite Vertretung des BSV Sachsen Zwickau in der Sporthalle Neuplanitz gegen den SV Plauen-Oberlosa 04 an. 22:28 (11:13) musste sich die Mannschaft um ihre beste Torschützin Lina Hupfer den Vogtländerinnen geschlagen geben. Damit nehmen die Zwickauerinnen nach fünf Spieltagen mit nur einem Pluspunkt weiterhin den vorletzten Tabellenplatz ein, während Plauen sich durch den Sieg von Platz vier auf Platz zwei verbesserte.

 

Rote Karte gegen Kallenberg

 

Schnell gingen die Gäste mit 0:1 in Führung, bis zum ersten Treffer der Zwickauerinnen mussten sich die Zuschauer hingegen sechs Spielminuten gedulden. Lina Hupfer war es, die einen von Josepha Kallenberg herausgeholten Siebenmeter einnetzte und damit den 1:1-Ausgleich erzielte. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der die erneut deutlich jüngeren Zwickauerinnen ihre Gegnerinnen stets in Reichweite hielten.

 

Für Unruhe sorgte zwischenzeitlich eine gegen Jospeha Kallenberg verhängte rote Karte. In der 20. Minute musste Kallenberg, die bis dahin zwei Treffer erzielte, das Spielfeld verlassen. Die Gastgeberinnen ließen sich davon jedoch nicht beirren und spielten mutig weiter. Beim 11:13 wurden die Seiten gewechselt. Ein Spielstand, der die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg berechtigterweise am Leben hielt.

 

Grüner: „Eine sehr ärgerliche Niederlage“

 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Gastgeberinnen, dass sie durchaus in der Lage sind ihrem Gegner Paroli zu bieten. In der 39. Minute belohnten sich die Zwickauerinnen für ihren kampfstarken Auftritt mit dem 16:16- Ausgleich. Den Treffer erzielte Clarine Schubert, die an diesem Tag ihr erstes Spiel für den BSV bestritt. Großen Anteil daran hatte auch Torhüterin Magdalena Neagoe, die mit einer souveränen Leistung ihre Mannschaft weiter auf Tuchfühlung mit den Spitzenstädterinnen hielt.

 

Was sich die Gastgeberinnen mühevoll erkämpften, gaben sie allerdings auch genauso schnell wieder her. Ab der 45. Minute schwanden die Kräfte zusehends. Im Abschluss wurde nicht mehr die nötige Konzentration an den Tag gelegt und in der Abwehr ließen die Zwickauerinnen einfache Gegentore zu. So enteilten die Plauenerinnen binnen kürzester Zeit auf sechs Tore. Der letzte Treffer für den BSV war der Rückkehrerin Elisabeth Aßmann vorbehalten, die nach ihrer Verletzungspause und ihrem Auslandsaufenthalt erstmals wieder für die Zwickauerinnen auflief. Letztlich war dieser allerdings nur noch reine Formsache, sodass die Anzeigetafel am Ende eine 22:28-Niederlage zeigte. „Das war heute eine sehr ärgerliche Niederlage, aber sie wird uns dennoch nicht von unserem weiteren Weg abbringen sondern für kommende Aufgaben stärken“, so Trainer Roy Grüner. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, ehe sie am 9. November beim VfB Bischofswerda erneut und Punkte kämpft.

 

BSV Sachsen Zwickau II:

 

Neagoe; Radau (2), Göhler, Stiller (4), Lina Hupfer (7/3), Werner, Kallenberg (2), Aßmann (1), Schubert (1), Lena Hupfer (2/1), Ebert (3)




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  23:39 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern