Josy Kallenberg erzielte gegen Rosengarten ihr erstes Bundesligator für den BSV / Foto: Ralph Köhler; pro-picture

News

BSV weiterhin ungeschlagen

20. Oktober 2013  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Mannschaft siegt in Rosengarten-Buchholz und verteidigt Tabellenführung
 
Auch am fünften Spieltag der 2. Handballbundesliga bleibt der BSV Sachsen Zwickau ungeschlagen. Am vergangenen Samstagabend bezwang die Mannschaft um Kapitän Claudia Stein auswärts die SGH Rosengarten-Buchholz mit 32:26 (15:12). Damit bleibt das Team weiter an der Tabellenspitze vor den Füchsen Berlin und den Bad Wildungen Vipers.
 
Zwickauerinnen halten Gegner in Halbzeit zwei auf Distanz
 
In der Nordheidehalle war es wie bereits in den vergangenen Spielen der BSV, der mit zwei Führungstoren durch Stefanie Pruß und Jenny Choinowski in die Partie startete. Die Gastgeberinnen glichen beim 7:7 (14. Minute) erstmals aus und gingen beim 9:8 kurz darauf selbst in Front. Die Begegnung blieb jedoch zunächst ausgeglichen. Kurz vor der Pause konnten sich die Zwickauerinnen erstmals mit vier Toren absetzen.
 
Nach dem Seitenwechsel arbeitete das Team von Trainer Norman Rentsch daran, ihren Vorsprung weiter auszubauen. Eine starke Silvia Bachrata netzte in der 34. Minute zum 18:13 für ihre Farben ein. Die Handball-Luchse der SGH konterten dies jedoch mit einer 4-Tore-Serie. Zwei Siebenmeter-Tore von Annika List leiteten einen erneuten Ausreißeversuch des BSV ein. Über die Stationen 24:19 (46.) und 29:22 (51.) hielt der Tabellenführer nun seinen Gegner auf Distanz und führte sein Spiel souverän zu Ende. Drei Minuten vor Schluss markierte Josepha Kallenberg mit dem 31:24 ihren ersten Bundesligatreffer für den BSV. Ein Wermutstropfen blieb das Ausscheiden von Petra Starček, die nach einer knappen Viertelstunde mit einer Sprunggelenksverletzung das Parkett verlassen musste. Eine genaue Diagnose wird in den nächsten Tagen erwartet.
 
Trainer Rentsch: „Jeder Auswärtspunkt Gold wert“
 
Während die SGH Rosengarten-Buchholz weiterhin auf einen Abstiegsplatz rangiert, bleiben die Zwickauer Handballerinnen Spitzenreiter mit 9:1 Punkten. Mit einem Schnitt von 31,6 Toren pro Spiel hat der BSV derzeit auch den erfolgreichsten Angriff der Liga. Grund genug für Norman Rentsch, optimistisch auf die nächsten Spiele zu blicken: „Wir haben heute gut gespielt und in der zweiten Halbzeit unsere Stärken genutzt. Dass wir weiter vorne mitschwimmen, gibt uns Ansporn für das tägliche Training.“ An der Tabellenspitze ausruhen wolle sich die Mannschaft allerdings nicht, betonte der 33-Jährige und verwies auf die starke Konkurrenz in der Liga. „Wenn man sieht, was da derzeit alles passiert – da ist jeder Auswärtspunkt Gold wert. Aber wir können zu Recht mit Selbstvertrauen die nächsten Aufgaben angehen.“

Das wird der BSV auch brauchen, wenn es am 30. Oktober in der eigenen Halle zum Ostderby gegen Halle-Neustadt kommt. Zu diesem Duell will der Verein einen neuen Publikumsrekord aufstellen und über 800 Zuschauer in die Halle locken.
 
 
BSV Sachsen Zwickau:
 
Neagoe, Splinter; Bachrata (9), Starček, Aleksandraviciute (1), Kallenberg (1), Hupfer, Stein (1), Pruß (5), Choinowski (8), List (5/3), Zuber (2)
 


Zurück



heute (BSV I)

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  11:37 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern