Annika List beim Torwurf / Foto: Denny Meyer

News

BSV verbringt Weihnachtspause auf zweiten Tabellenplatz

22. Dezember 2013  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Mannschaft gewinnt letztes Spiel des Jahres gegen Harrislee


Die Handballfrauen des BSV Sachsen Zwickau haben sich mit einem Heimsieg in die Weihnachtspause verabschiedet. Am Samstagabend gewann die Mannschaft von Norman Rentsch zuhause gegen den TSV Nord Harrislee souverän mit 33:24 (17:13). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzten sich die Gastgeberinnen kontinuierlich ab und liefen nie Gefahr, die Partie aus der Hand zu geben. Erfolgreichste Torschützin des Spiels war Daiva Aleksandraviciute mit zehn Treffern. Mit dem Sieg bleibt der BSV nicht nur in der aktuellen Saison zuhause ungeschlagen, sondern überwintert damit zugleich auf dem zweiten Tabellenplatz.

Fünfter Heimsieg und Vertragsverlängerungen als vorzeitige Bescherung
Zum Jahresabschluss lud der BSV nach Spielende die Zuschauer in den VIP-Raum ein. Dieser war dann auch fast bis zum letzten Platz gefüllt, als Norman Rentsch seine Eindrücke zum Spiel äußerte und anschließend Vereinspräsident Hendrick Schädlich die Vertragsverlängerungen mit Silvia Bachrata, Stefanie Pruß und Claudia Stein bekannt gab. Zusammen mit der überzeugenden Zwickauer Vorstellung auf dem Parkett konnte der BSV seine Anhänger damit rundum zufrieden in das Adventswochenende entlassen.

Im letzten Spiel des Jahres 2013 wurde die Mannschaft um Kapitän Claudia Stein wieder von einer prallen Publikumskulisse von 740 Zuschauern begleitet. Diese sahen zunächst einen ausgeglichenen Beginn der Partie. Dem 1:0 durch Stefanie Pruß nach toller Kombination am Kreis folgte das 1:1 durch Harrislees Kristin Machau per Strafwurf. Bis zum 7:7 blieben die Norddeutschen auf Augenhöhe. Anschließend zog der BSV erstmals auf drei Tore davon und erhöhte beim 13:9 durch Jenny Choinowski (20. Minute) auf vier Tore Abstand. Eine Ausbeute, die Norman Rentsch nicht ganz zufrieden stimmte. „In der ersten Halbzeit haben wir uns zwar gute Chancen erarbeitet, aber leider etwas die Konsequenz vermissen lassen“, so der Zwickauer Trainer. „Wir wollten zu sehr über die erste Welle gehen und das endete dann leider oft in Fehlern.“ Auch in der Abwehrarbeit leistete sich die Mannschaft Unkonzentriertheiten.

Aleksandraviciute mit 10 Toren beste Schützin
In der zweiten Hälfte bauten die Gastgeberinnen dann allerdings ihren Vorsprung weiter aus und sorgten dabei immer wieder durch Würfe aus dem Rückraum für Gefahr. Vor allem Daiva Aleksandraviciute war mit mehreren Sprungwürfen erfolgreich und trat auch mehrmals an den Siebenmeterpunkt. Die 25-jährige Rückraumspielerin, die bereits in der Vorwoche gegen Kirchhof mit acht Toren glänzte, avancierte am Ende mit zehn Treffern zur besten Schützin der Begegnung. Aleksandraviciute war es auch, die nach 46 Minuten beim 26:17 ein Neun-Tore-Polster zu Harrislee herstellte, das auch noch Bestand hatte, nachdem Stefanie Pruß 30 Sekunden vor dem Ende mit dem 33:24 den Schlusspunkt setzte. Der Wermutstropfen eines Spiels, das der BSV nie aus der Hand gab, war die Verletzung von Christina Zuber, die in der 39. Minute bei einem Tempogegenstoß ohne Einwirkung von außen mit dem rechten Fuß umknickte und die Partie nicht fortsetzen konnte. Eine genaue Diagnose über die Verletzung steht noch bevor.

Durch den Sieg gegen Harrislee bleibt der BSV in der aktuellen Saison zuhause weiterhin ungeschlagen. In sechs Heimspielen holte die Mannschaft fünf Siege und ein Unentschieden. Aufgrund der Dortmunder Niederlage gegen Celle und dem Unentschieden der Partie Bad Wildungen gegen Kirchhof rutscht Zwickau in der 2. Handballbundesliga auf den zweiten Tabellenplatz. Das erste Spiel im neuen Jahr steht dem BSV am 11. Januar auswärts beim BVB Dortmund bevor.

BSV Sachsen Zwickau:
Neagoe, Splinter, Nater; Starček (1), Aleksandraviciute (10/3), Kallenberg (1), Hupfer, Stein (1), Pruß (9), Bachrata (1), Choinowski (5), List (4), Zuber (1)




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern