Claudia Stein war gegen Halle mit starken 10 Toren erfolgreich. Die Derbyklatsche konnte das aber nicht verhindern / Foto: Ralph Köhler; propicture

News

BSV kassiert in Halle höchste Saisonniederlage

02. März 2014  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Zwickauerinnen rutschen nach Derby-Pleite auf Platz vier ab


Eine deutliche Auswärtspleite kassierten am Samstagabend die Bundesliga-Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau in Halle. Mit 34:22 (19:11) behielten die Hausherrinnen des SV Union Halle-Neustadt die Oberhand und fügten den Sachsen damit die höchste Niederlage der laufenden Saison zu. Durch die Pleite rutscht das Team von Trainer Norman Rentsch vom dritten Tabellenplatz, der zum Aufstieg berechtigen würde, auf den vierten Rang ab. Die Saalestädterinnen hingegen klettern durch den Sieg auf Platz sieben.

Gastgeberinnen dominieren Partie von Beginn an
Von der vermeintlichen Favoritenrolle, die die Zwickauerinnen als Tabellendritter gegen die im Mittelfeld agierenden Hallenserinnen innehaben sollten, war am Samstag in der Universitätssporthalle nichts zu sehen. Von der ersten Minute an stellten die Gastgeberinnen unter Beweis, dass sie sich vom Blick auf die Tabelle nicht verunsichern ließen. Dass die Spielerinnen von Interims-Trainerin Bianka Eckardt gegen Mannschaften aus dem vorderen Tabellendrittel Höchstform zeigen können, bewiesen sie bereits beim überraschenden Heimsieg über den BVB Dortmund. Auch gegen die Zwickauerinnen, die nie zu ihrem gewohnten Spiel fanden, liefen die Gastgeberinnen um ihre beste Torschützin Stefanie Hummel (10) munter auf. Auf der BSV-Seite ging hingegen wenig zusammen. Sowohl im Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter, was in den vergangenen Spielen oft der Erfolgsgarant war, als auch in der eigenen Chancenverwertung offenbarte das Team große Schwächen. Lediglich bis zum 4:4 in der siebten Spielminute konnte Norman Rentschs Truppe die Partie ausgeglichen gestalten.

„Wir haben es von Beginn an nicht geschafft, die Dinge umzusetzen, die wir uns vorgenommen hatten. Vor allem in der Abwehr haben wir große Schwächen offenbart, was uns um unsere Stärke, das schnelle Spiel über Konter, brachte“, ärgerte sich Trainer Rentsch darüber, dass seine Mannschaft klare Vorgaben auf dem Parkett nicht umsetzte. Das Team von Bianka Eckardt nutzte die Zwickauer Schwächen hingegen gnadenlos aus und setzte sich Tor um Tor ab. Zur Halbzeit lagen die Gäste bereits 19:11 zurück.

Zwickauerinnen finden nicht zu ihrem Spiel
Dass das Team um Kapitän Claudia Stein, die gegen Halle mit zehn Treffern zur besten Torschützin avancierte, durchaus in der Lage ist, einen solchen Halbzeit-Rückstand aufzuholen, bewies es in Kirchhof. Am zwölften Spieltag gelang es den Zwickauerinnen, einen 19:10-Rückstand noch in einen 29:31-Sieg zu drehen. Doch als die Muldestädterinnen auch zehn Minuten nach Wiederanpfiff einem Elf-Tore-Rückstand hinterher liefen, schwand die Hoffnung auf einen Punktgewinn zusehends.

In der 47. Minute brachte Silvia Bachrata beim 24:17 ihre Farben zwar nochmals auf sieben Tore heran, doch die Gastgeberinnen, allen voran die Schwestern Jacqueline und Stefanie Hummel, ließen nicht locker und bauten ihren Vorsprung stattdessen wieder aus. Während auf Zwickauer Seite nur noch der Schlusspfiff ersehnt wurde, genossen die Gastgeberinnen mit ihren Fans den überraschend deutlichen 34:22-Sieg über den favorisierten Ostrivalen.

Norman Rentsch zeigte sich nach dem Spiel sichtlich enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben heute wieder gesehen, dass wir in jede Partie von der ersten Minute an konzentriert starten müssen. Ich ärgere mich, dass wir uns in einem Derby vor den mitgereisten Fans so präsentiert haben.“ Das kommende, spielfreie Wochenende kann die Mannschaft nutzen, um Blessuren auszukurieren und neue Energie für die Auswärtspartie beim Tabellenletzten in Ober-Eschbach zu tanken.


BSV Sachsen Zwickau: Splinter, Neagoe, Starcek (1), Aleksandravicute (1), Kallenberg, Stein (10/2), Bachrata (2), Choinowski (1), List (3/2), Zuber (4)




Zurück



heute (BSV I)

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  11:37 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern