Überragende Spielerin im Sachsenderby: Claudai Stein / Foto: Ralph Köhler, propicture

News

BSV behält im Sachsenderby die Oberhand

10. Februar 2014  I  Spielbericht BSV Sachsen Zwickau 1

Zwickau rückt auf Tabellenplatz drei vor

Die Handballfrauen des BSV Sachsen Zwickau haben am Sonntagnachmittag das Sachsenderby gegen den HC Rödertal gewonnen. Im Radeberger Berufsschulzentrum behielt die Mannschaft von Norman Rentsch vor 600 Zuschauern mit 31:28 (17:12) die Oberhand. Nach einer starken ersten Halbzeit des BSV kämpfte sich Rödertal nach dem Seitenwechsel heran, die Zwickauerinnen behielten jedoch in den entscheidenden Momenten die Nerven. Überragende Akteurin auf dem Parkett war BSV-Kapitän Claudia Stein mit 14 Toren. Durch den Sieg schieben sich die Muldestädterinnen auf Rang drei in der Tabelle vor.

BSV legt Grundstein des Erfolgs in der Abwehr

Vor einer beeindruckenden Kulisse, zu der auch etliche mitgereiste Zwickauer Handballanhänger gehörten, zeigte das Team von Norman Rentsch eine starke Anfangsphase. Nur bis zum 3:3 durch die Ex-Zwickauerin Melanie Beckert konnte Rödertal die Partie ausgeglichen gestalten. Von diesem Moment an gaben die Zwickauerinnen die Führung nicht mehr aus der Hand.

Den Grundstein dafür legte der BSV in der Defensive. Die kompakt stehende Abwehrreihe, in der jeder für seinen Nebenmann einstand, wurde wie bereits in der Vorwoche von einer überragenden Manuela Splinter im Tor unterstützt. Über die Stationen 6:9 und 6:11 warf BSV-Kapitän Claudia Stein in der 22. Minute ihr Team per Konter zum 6:14 in Front. In dieser Phase gelang den Zwickauerinnen beinahe alles, während Rödertal vor allem in der Abwehr noch nicht zu seiner Form fand. Bis zur Halbzeit konnten die Gastgeberinnen allerdings noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Rödertal nach Halbzeit auf Tuchfühlung

Die Pausenansprache, die Rödertals Trainerin Egle Kalinauskaite ihrem Team für die zweiten 30 Minuten mit auf den Weg gegeben hatte, schien zu wirken. Bereits in der 37. Minute betrug der Vorsprung des BSV nur noch zwei Tore. Sah es in der ersten Halbzeit noch so aus, als können die Zwickauer Fans einen ruhigen Handballnachmittag verbringen, stand nun Spannung bis zur letzten Spielminute auf dem Programm. „In der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr nicht mehr so gut wie zu Beginn der Partie, sodass Rödertal durch den knappen Rückstand neuen Mut schöpfen konnte“, so Trainer Norman Rentsch.

Im hart geführten Sachsenderby machte sich inzwischen die schmal besetzte Zwickauer Bank bemerkbar, auf der nur zwei weitere Feldspielerinnen zur Verfügung standen. Während Rödertal mit der 19-jährigen Jasmin Hellen Müller noch einen Trumpf in der Hinterhand hatte, kämpfte der BSV mit schwindenden Kräften. Allein zwischen der 40. und der 55. Spielminute erzielte Müller fünf Tore für die Gastgeberinnen und brachte ihr Team so immer wieder auf Tuchfühlung mit den Zwickauerinnen.

Claudia Stein überragend

In der zweiten Halbzeit gelang dem HCR insgesamt sechsmal der Anschlusstreffer, doch den Ausgleich wussten die Zwickauerinnen stets zu verhindern. Während die Fans auf den Rängen längst in bester Derbystimmung waren, lief auf dem Parkett Claudia Stein zur Höchstform auf. Die BSV-Kapitänin behielt behielt in den wichtigen Phasen die Nerven und traf aus allen Lagen. In den letzten Minuten spielten die Gäste ihre Erfahrung aus und brachten das Spiel souverän zu Ende. Die letzten beiden Tore der Partie erzielte wieder Claudia Stein mit ihren Treffern Nummer 13 und 14.

Norman Rentsch fand nach der Partie für sein Team und die Zwickauer Fans durchweg positive Worte: „Meine Mannschaft hat heute ein starke kämpferische Leistung gezeigt. Gegen Ende haben uns aufgrund des kleinen Kaders sicherlich etwas die Kräfte gefehlt, dennoch haben wir die Partie clever zu Ende gebracht. Ich denke, das Spiel war für alle Beteiligten ein Highlight. Mein Dank geht auch an die Zwickauer Fans, die das Derby für uns fast zum Heimspiel gemacht haben.“

BSV Sachsen Zwickau: Neagoe, Splinter; Starček (3), Aleksandraviciute (1), Kallenberg (1), Stein (14/2), Bachrata (2), Choinowski (3), List (5/3), Zuber (2)


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  12:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern