News

BSV Frauen wollen mit "Neustart" raus aus Keller

04. Januar 2019  I  Neuigkeiten

Das erste Punktspiel im Jahr 2019 absolviert der Handball-Zweitligist des BSV Zwickau am Sonnabend beim SV Werder Bremen. Gelingt dabei der erhoffte "Neustart", kann die Negativserie gestoppt werden?

Ehe Norman Rentsch am 08.01.19 die Verantwortung der BL-Mannschaft übernimmt muss Corina Cupcea an diesem Wochenende noch einmal als verantwortliche Trainerin auf der Bank platznehmen. In den vergangenen beiden Serien sprang sie jeweils als Interimstrainerin ein.
"Ich glaube, die Mädels sind genauso gespannt auf das, was kommt, wie die Zuschauer", umreißt Corina Cupcea die Stimmungslage im Team. Für die unerklärliche Diskrepanz zwischen klasse Leistungen wie in Beyeröhde und schwachen Auftritten wie in Harrislee hat sie auch keine Erklärung. "Die Mädels und der Trainerstab haben bestimmt nicht alles so gemacht, wie ich es mir vorstelle. Aber es ist immer einfach, von draußen den Fehler bei anderen zu suchen", gesteht die 37-Jährige. Mit der taktischen Ausrichtung hatte die Sportliche Leiterin bislang wenig zu tun, sie war mit organisatorischen Aufgaben eingedeckt.

"Ich habe den Mädels gesagt: Jetzt fängt wieder alles bei null an. Egal, was war. Wir müssen die Reset-Taste drücken und wie beim Computer wieder neu hochfahren", betont Cupcea.  Zum Neustart geht es nach Bremen. Der SV Werder hatte nach einem mäßigen Saisonbeginn Mitte November einen Trainerwechsel vorgenommen und seitdem unter Dominic Buttig zwei Siege eingefahren: in Nürtingen und gegen Mainz. Erfolgreichste Torjägerinnen sind Merle Heidergott (54/12) und Alina Otto (51/31). "Man darf nicht erwarten, dass schon im ersten Spiel jetzt von null auf hundert alles funktioniert", warnt Corina Cupcea. "Unsere Mannschaft hat Potenzial. Ich habe immer gesagt, sie kann mehr als sie zeigt. Aber das ist ein Prozess. Wir haben genug Zeit vor uns."
Um die Fitness zu verbessern, arbeitet seit Dezember Physiotherapeut und Personal Trainer Christopher Pchalek aus Jena mit der Mannschaft im athletischen Bereich. Der Kontakt kam über die frühere BSV-Kapitänin Claudia Stein zustande, die seit 2017 beim Thüringenligisten HBV Jena spielt.
"Wir fahren nach Bremen, um alles herauszuholen, was möglich ist. Wenn es zu Punkten reichen würde, wäre es schön", erklärt Corina Cupcea. Sie weiß zwar wie das geht, am 10. März 2018 hat sie mit dem BSV Sachsen bei Werder mit 30:28 gewonnen, doch es wird sehr schwer-ist sie sich sicher.

Anwurf: am Sonnabend, 19.30 Uhr in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle Bremen. Die Partie steht unter der Leitung des Schiedsrichtergespanns Leonhard Bona (HG Remscheid)/Malte Frank (HSG Radevormwald/Herbeck). (T.Croy/BSV)


Zurück



Spielplan BSV I

30. März 2019  I  17:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   39:7  
  2   Kurpfalz Bären   38:8  
  3   1. FSV Mainz 05   36:10  
  ...  

Stand: 21.03.2019  I  23:53 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern