News

Gebrauchter Tag – Konzentrierte Leistung – Überlegene Ergebnisse

27. September 2015  I  Neuigkeiten

Rückblick auf die Ergebnisse vom Wochenende

2. Bundesliga – Gebrauchter Tag


Im Duell zweier noch verlustpunktfreier Zweitliga-Mannschaften wurde es nichts mit einem weiteren  Steigerungslauf für die BSV Frauen. Am Ende ein verdienter 21:30 Erfolg der HSG Bensheim Auerbach, wenn auch eventuell 3-4 Tore zu hoch.
 
Das Spiel dieser Teams, die eine lange Wegstrecke in der 2.Liga gemeinsam zurückgelegt haben, begann erwartungsgemäß ausgeglichen. Beide Teams waren gut von ihren Trainern eingestellt und somit neutralisierte man sich fast. Keinem Team gelang es sich mehr als zwei Tore abzusetzen. Die  BSV-Frauen standen in ihrer 6:0 Abwehr relativ kompakt und erzielten immer wieder Tore aus der ersten und zweiten Welle. Aber auch im Positionsspiel gelangen schön herausgespielte Treffer, allerdings leistete man sich schon in dieser Phase zu viele Fehlwürfe, zum einen standen Pfosten und Latte im Wege, zum anderen erwischte Clare Bohneberg - im Tor der HSG einen sehr guten Tag. Bei besserer Chancenauswertung hätten die Frauen um Stefanie Pruß zur Halbzeit mit 2 Toren führen können, aber leider gingen die Gäste mit 16:18 in die Pause.
Die Ansprache von Trainer Karsten Knöfler schien erfolgreich gewesen zu sein, denn durch Tore von  Sajbitor und Conrad gelang schnell der Ausgleich, doch was dann passierte war schwer zu verstehen. Eine 2 Minuten Strafe für den BSV nutzten die Gäste zur 20:18 Führung und bauten diese auf 18:23 und dann weiter auf 19:23 aus. Damit war das Spiel gelaufen, wenn man in 21 Minute 3 und 30 min. ganze 5 Tore erzielt  kann man kein Spiel gewinnen. Karsten Knöfler probierte zwar alles, aber nichts brachte eine Wende.
Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen, an der Umsetzung fehlte es leider in der 2.Halbzeit vollkommen.
So ein Spiel passiert schon mal, allerdings muss man schnell die richtigen Lehren daraus ziehen.
Statistik: Baranowska, Neagoe; Hessel, Pester, Kallenberg, Kracht, Aleksandraviciute (2/2), Lederer, Pruß (4), Sajbitor (6), Choinowski (4), Conrad (2), Majer, Zuber (3)
Zeitstrafen: Zwickau und Auerbach je 3x 2Min.
7m: Zwickau 3/2   Auerbach  3/3

Mitteldeutsche-Oberliga (2.Frauen) – Konzentrierte Leistung


Den 3.Spieltag in der Mitteldeutschen Oberliga hat unser 2.Frauen-Team sehr erfolgreich gestaltetet. Im Spiel der Reserven zwischen dem BSV und dem HC Rödertal gelang den Spielerinnen um Isabel Stegert ein überzeugender 40:31 Sieg.
71 Tore in 60 Minuten sieht man im Frauenhandball nicht jede Woche und spricht für gute Angriffsleistungen beider Teams.
Die Gäste aus Rödertal reisten mit einem Minikader von acht Spielerinnen an, dabei musste noch die 2.Torhüterin als Feldspielerin umfunktioniert werden.  Dagegen stand BSV Trainer Andy Palm der komplette Kader zur Verfügung und er wollte unbedingt den 2. Sieg einfahren. Nach einem Abtasten in den ersten Minuten fanden die Zwickauerinnen immer besser ins Spiel. Unter der Regie von Isabel Stegert wurden aus einer sicheren  Abwehr heraus schnelle Angriffe  vorgetragen und erfolgreich abgeschlossen. Zur Halbzeit führten die Gastgeberinnen mit 11 Toren (24:13). Der Zwickauer Trainer nutzte dieses klare Ergebnis zu einigen Wechseln und Rödertal kam mit dem festen Vorsatz aus der Kabine, das Resultat nicht weiter ansteigen zu lassen. So entwickelte sich ein munteres Spiel mit Torerfolgen auf beiden Seiten, wobei bei den Muldestädterinnen besonders das Abwehrverhalten Wünsche offen ließ . Ab der 46. Min. bekam der BSV das Spiel wieder in den Griff und brachte den Sieg in trockene Tücher. Ein verdienter Erfolg mit dem der Aufsteiger weiter im oberen Tabellendrittel verbleibt.
Statistk: Klimiuk, Morgenstern; Stille (3), Ebert (2), Kolitz (4), Kallenberg (2), Stolle (5), Hupfer (2), Stegert (8), Norr (4), Lehnert (1), Pester (6), Majer (1), Hessel (2)

Nachwuchs – B-Jugend – überlegene Ergebnisse

Unsere B-Mädels hatten wieder ein Doppelspiel-Wochenende zu absolvieren. Das gelang ihnen mit zwei überzeugenden Siegen eindrucksvoll.
Am Samstag stellte sich die MSG CheLo in der Sporthalle Neuplanitz vor. Die von der erfahrenen Katrin Neumeier trainierten Gäste gaben ihr Bestes konnten aber das klare 31:17 nicht verhindern. Trainer Andy Palm gab allen Zwickauerinnen Einsatzchancen war dabei aber mit der Abwehrleistung überhaupt nicht zufrieden. Er hoffte, dass sich seine Mädels die Leistungssteigerung für Sonntag aufheben würden.
Da hatte er sich auch nicht getäuscht. Gegen den HSV Magdeburg, in der Mitteldeutschen Oberliga, zeigten  die Zwickauerinnen von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Die Magdeburger Mädels hatten am letzten Wochenende gegen Leipzig eine Niederlage einstecken müssen und wollten diese gegen Zwickau vergessen machen. Zwickau agierte aus einer kämpferischen Abwehr heraus mit schnellen Angriffsspiel und guten Abschlüssen. So erarbeiteten sie sich schnell einen beruhigenden. Immer wieder angetrieben von guten Torhüterleistungen, über gutes Aufbauspiel durch Chantal Meschkat und Flora Müller sowie erfolgreichen Abschlüssen von allen Positionen wurde dieser kontinuierlich ausgebaut. Das Gästeteam stemmte sich gegen diese Niederlage konnte das überzeugende 32:16 aber nicht verhindern.









Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern