News

Vorschau auf die Spiele der Frauen-Teams des BSV Sachsen Zwickau an diesem Wochenende

30. Oktober 2015  I  Neuigkeiten

2.Bundesliga
Nach zwei Heimspielen heißt es an diesem Wochenende wieder reisen. Die Fahrt führt das Bundesligateam nach Bremen. Dort werden sie vom ambitionierten Aufsteiger SV Werder Bremen erwartet.  Das Team von Trainer Patrice Giron hat am vergangenen Samstag gegen den HC Rödertal, mit einem doch überraschenden Remis, ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit 5:7 Punkten belegen sie den zehnten Tabellenplatz, wobei das ausgeglichen Torverhältnis für eine ausgeglichene Defensiv- und Offensivarbeit spricht.
In den bisherigen beiden Heimspielen  verlor das Team von der Weser gegen die TSV Haunstetten 26:28 und gewann gegen die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim 33:26. Der überzeugende Sieg in Kirchhof (23:32), gegen die der BSV letzte Woche bekanntlich  nur ein 29:29 in eigener Halle schaffte. Es wäre nicht verwunderlich, wenn sie jetzt Morgenluft wittern würden, das sollte den Zwickauerinnen ein Warnzeichen genug sein.
Die Aufarbeitung dieses Spiels des BSV gegen Kirchhof, hat in dieser Woche einige Zeit beansprucht und wir können nur hoffen, dass alles auf fruchtbaren Boden gefallen ist und auch umgesetzt werden kann. Allerdings kam erschwerend hinzu, dass die Grippewelle Einzug gehalten hat, so dass Trainer Karsten Knöfler im Training oft improvisieren musste. Mit Stefanie Pruß, Christina Zuber, Daiva Aleksandraviciute fehlten drei Stammspielerinnen im Training, so dass kurzfristig ein Trainingsspiel gegen unsere Oberligavertretung angesetzt wurde.  Mit welchem Kader er die Reise antritt, entscheidet sich wohl erst zur Abfahrt und wer dann spielen kann – erst nach der Erwärmung. 
 

MDOL – Frauen

Auch unsere 2.Mannschaft geht auf Reisen. Ihre Fahrt führt sie nach Görlitz.
In der Görlitzer Jahnsporthalle trifft das Team von Andy Palm und Roy Grüner 17:00 Uhr auf den Tabellendritten den SV Koweg Görlitz.
Die Koweg-Damen haben sich zu Saisonbeginn mit einigen erfahrenen Spielerinnen verstärkt und sind mit dem bisherigen Saisonverlauf sicher sehr zufrieden.
Trainer Jörg Adam, der seit vielen Jahren eine sehr gute Arbeit leistet, will zwar noch nichts vom Aufstieg wissen oder reden aber er will schon so lange wie möglich den Podestplatz verteidigen und mit den Favoriten Markranstädt und Chemnitz auf Augenhöhe bleiben. Er ist sich sicher, dass es am Sonntag ein heißer Kampf werden wird.
Für unser junges Team um Kapitän Isabell Stegert, die Jörg Adam als „eine der größten Persönlichkeiten, die die Liga zu bieten hat“ bezeichnet,  wird es sicher eine sehr schwere Aufgabe. Die besondere Athmosphäre, die Spielweise der Gastgeberinnen und deren Kader, in dem erfahrene Erst- und Zweitligaspielerinnen und gute Nachwuchsspielerinnen zu einer Einheit geformt wurden, sind ein hoher Gratmesser. „Wir haben großen Respekt, aber keine Angst und werden alles versuchen unser Spiel zu spielen“ so der Trainer. Der Sieg gegen Markranstädt sollte das Selbstvertrauen der Mädels gestärkt haben um auch in Görlitz ein gutes Spiel zu zeigen.

Wünschen wir beiden Teams erfolgreiche Spiele in fremden Hallen.


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern