News

Und täglich grüßt das Murmeltier

18. Dezember 2015  I  In der Presse

Zwar ist die Situation des Handball-Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau für Fans, Vorstand und Spielerinnen nicht zum Lachen, doch die Mannschaft hat den Humor und den Mut noch nicht verloren.

Von Thomas Croy

erschienen am 18.12.2015

Zwickau. "Täglich grüßt das Murmeltier" hat BSV-Kapitän Stefanie Pruß auf ihrer Facebook-Seite die jüngsten Niederlagen ihrer Mannschaft kommentiert. Im gleichnamigen Film aus dem Jahr 1993 sitzt die von Bill Murray verkörperte Hauptfigur in einer Zeitschleife fest und durchlebt wieder und wieder denselben Tag. Das Gefühl haben auch die Zwickauer Handballerinnen, die von ihren letzten acht Spielen lediglich eines gewinnen konnten.

Und der nächste Kontrahent ist auch nicht gerade ein Aufbaugegner. Der TV Beyeröhde hat von seinen letzten fünf Spielen nur eines verloren (23:25 beim HC Rödertal). Am vergangenen Wochenende gelang den Damen aus Wuppertal ein sensationeller 33:32-Auswärtserfolg beim Erstliga-Absteiger Koblenz/ Weibern. Das gemeinsame mehrtägige Trainingslager mit dem Bundesligisten Bayer Leverkusen während der Saisonvorbereitung scheint sich nun auszuzahlen.
 

Wichtig: Richtige Balance finden
 

"Die pflegen einen schnellen Stil", hat BSV-Trainer Karsten Knöfler aus dem Video-Studium der letzten Beyeröhder Partien erkannt. "Da werden wir beim Wechsel zwischen Abwehr und Angriff wieder große Probleme bekommen. Es gilt, die richtige Balance zu finden." Als Konsequenz aus den jüngsten Auftritten der weiter stark ersatzgeschwächten Sachsen sollen Josy Kallenberg und Josephine Hessel mehr Einsatzzeiten bekommen. Auch die wiedergenesene Silvia Šajbidor will der Trainer mehr einbeziehen.

Aufpassen muss Zwickau vor allem auf die gefährlichen TV-Torjägerinnen Mandy Münch (67/3), Melina Fabisch (57/26), Sandra Münch (49/16) und Jennifer Jörgens (45).
 

Bilanz spricht für Zwickau
 

Die Bilanz der bisherigen zehn Direktvergleiche beider Mannschaften weist aus Zwickauer Sicht sieben Siege, zwei Remis und eine Niederlage (304:286 Tore) auf. Beim letzten Aufeinandertreffen in Neuplanitz behielten die Muldestädterinnen am 14. Februar mit 28:26 die Oberhand. Im Wuppertal war der BSV am 18. Oktober 2014 knapp mit 31:30 erfolgreich. Im eingangs erwähnten Film gelingt es dem Protagonisten, sich zu wandeln, indem er die Wiederholungstage für eine Art Selbsterziehung nutzt. Wenn sich der BSV auf seine Tugenden besinnt, hat die "Murmeltier-Zeitschleife" vielleicht auch für Zwickau bald ein Ende.
 

Anwurf: am Sonnabend, 18.45 Uhr in der Sporthalle Langerfeld-Buschenburg. Schiedsrichter der Partie sind Van Hoang Chung und Jannik Otto (Bothfeld/Fredenbeck).




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  12:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern