News

Sieg und Niederlage unserer Frauenteams

29. November 2015  I  Neuigkeiten

2.Handball-Bundesliga Frauen
Ziel leider nicht erreicht – gegen den aktuellen Tabellenzweiten 28:31 (9:17) verloren
 
Das ausgegebene Ziel, die Heimbilanz zu verbessern ist den BSV Frauen leider nicht gelungen. Dazu war die Leistung in der 1.Hälfte  des Spiels nicht gut genug.  Die TSV Haunstetten präsentierte sich als homogene Truppe und hatte in Annika Schmid eine sehr starke Regisseurin und Werferin (10), die auch den Torreigen begann.
Nach Ausgleich (Choinowski) und Führung (Zuber) bestimmten ab der 6.Minute die Gäste das Geschehen auf dem Neuplanitzer Parkett. Der BSV fand keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und produzierte Fehler, die man glaubte hinter sich zu haben. So bauten die Gäste den Vorsprung auf 2:6 aus (9.21) und baute diesen über 8:13 (23.) bis zum Halbzeitstand (9:17) aus. Der BSV ließ das zwar nicht über sich ergehen, hatte zwischenzeitlich auch gute Aktionen, konnte aber den Gegner nicht in Bedrängnis bringen. Man musste also schlimmes befürchten
In der 2.Hälfte behauptete der Gast zwar die acht Tore Differenz bis zum Stand von 14:22 (40.) aber der BSV spielte jetzt mit und agierte immer besser selbst. Bis zur 45. gelang dem Team von Herbert Vornehm kein Treffer mehr und der BSV kam auf 18:22 heran. Dieser Rückstand hatte bis zum 22:26 Bestand (52.) dann schafften die Zwickauerinnen den Anschluss zum 23:26 und erarbeiteten sich mehrere Chancen für den Anschlusstreffer, der aber nicht fallen wollte. Der TSV Haunstetten spielte clever, mit Übersicht, aber auch mit Glück das Spiel zu Ende.
Für unsere Frauen war es eine bittere Niederlage, aber 30 Min. ordentlicher Handball reichen nicht um gegen einen solchen Gegner bestehen zu können. Wobei das Team auf der Leistung der 2.Hälfte aufbauen muss. Allerdings werden die Aufgaben im Dezember nicht einfacher und das Ziel hängt hoch.
Statistik:   Baranowska, Neagoe: Hessel (1), Kallenberg (3), Kracht (4), Aleksandraviciute (1/1),
Lederer, Stegert (4), Pruß (5), Choinowski (2), Conrad, Majer, Zuber (8/2)
Zeitstrafen:   BSV  0    Haunstetten  4          Strafwürfe:   BSV   3/3      Trier  5/4
Schiedsrichter:  Tolga Karamuk,  Nikos Seliger  Kampfgericht:  Antje Pflug, Julia Zarakewitz               Zuschauer:  415


Mitteldeutsche Oberliga Frauen
Auswärtssieg in Neustadt/Sebnitz
 
Die „ Zweite“ des BSV bleibt in der Mitteldeutschen Oberliga weiter erfolgreich und gewinnt beim HC Sachsen Neustadt-Sebnitz mit 34:26 (16:14).  
Es war das erste Spiel ohne Isabel Stegert, die ja bekanntlich in das BL-Team aufgerückt ist, heute aber von der Bank aus das Team anfeuerte. Mit auf der Bank und dieser Funktion auch Stefanie Hopp aus dem BL-Kader. Diese moralische Unterstützung war auch dringend notwendig, tat man sich doch lange Zeit schwer gegen den Tabellenletzten. Es zeigten sich Abstimmungsprobleme in der Abwehr und hatte Probleme im Abschluss aus der zweiten Welle. So blieb das Ergebnis immer eng. Eine zuverlässige Juliane Klimiuk im Tor, individuelle Vorteile und die stärkere Physis machten sich im Laufe des Spiels immer mehr positiv bemerkbar und waren schließlich  für den Sieg entscheidend. Der Sieg ist verdient, hätte aber höher ausfallen müssen. Erfolgreichste Werferinnen auf Zwickauer Seite waren Celine Ebert (9) und Josephine Hessel (6). Mit diesem Sieg und der gleichzeitigen Niederlage von Görlitz beim Spitzenreiter HV Chemnitz verbesserte sich das Team von Andy Palm auf Platz drei der Tabelle.
Statistik: Klimiuk, Morgenstern; Stiller (3), Ebert (9), Kolitz, Kallenberg (2), Stolle (1), Kracht (1), Dosdall (1), Hupfer (3/1), Lehnert, Pester (5), Lederer (3), Hessel (6)


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  12:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern