News

Teuflisch stark gegen "Schwarze Engel"

03. August 2015  I  Neuigkeiten

Die Handballerinnen des BSV Sachsen haben dem Tschechischen Meister ein Unentschieden abgetrotzt. Es war ein Testvergleich auf Augenhöhe.
 
Von Thomas Croy
erschienen am 03.08.2015
 
Zwickau. Auf dem Parkett hört die Freundschaft auf. Beim 25:25 (12:12) in der hart umkämpften Partie zwischen dem BSV Sachsen Zwickau und DHK Banik haben beide Teams einander nichts geschenkt.
 
"Wir können zufrieden sein - das war auf Augenhöhe mit dem Tschechischen Meister", freute sich Trainer Karsten Knöfler über die richtige Antwort seiner Mannschaft auf die 25:31 (10:18)-Niederlage der Vorwoche in Most. Im Sportforum "Sojus 31" Eckersbach eröffnete Nicole Lederer nach 67 Sekunden aus halblinker Position den Torreigen. Stephanie Pruß und Christina Zuber erhöhten auf 3:0 (3.). Torhüterin Aleksandra Baranowska wehrte die ersten vier Angriffe der Gäste ab, ehe sie in der vierten Minute das erste Gegentor kassierte. Nach dem 5:2 durch Jenny Choinowski (7.) bliesen die Tschechinnen, die sich "Černí andělé" (Schwarze Engel) nennen, zur Aufholjagd. Simona Szarková traf vom Siebenmeterpunkt zum erstmaligen Ausgleich (9.).
 
 
Danach legte Zwickau stets ein Tor vor, und die Gäste egalisierten - bis zum 11:11 durch die Ex-Zwickauerin Hana Martinkova (25.), die ihr Team zwei Minuten später erstmals in Führung warf. Stephanie Hopp sorgte noch vor der Pause für den abermaligen Gleichstand und erzielte kurz nach Wiederbeginn vom Kreis das 13:12 für den BSV. In Überzahl markierte Lucia Súkenníková für Most das 15:15 (37.). Mit je zwei Toren von Jenny Choinowski und Christina Zuber konnte sich der BSV auf 19:16 absetzen (41.), geriet dann aber mit 20:21 ins Hintertreffen (49.). Banik agierte aggressiv in der Deckung und mit viel Wucht im Angriff. In der spannenden Schlussphase parierte Aleksandra Baranowska einen Siebenmeter (53.).
 
Beim Stand von 23:24 schloss Laura Majer einen Konter zum Ausgleich ab (58.), Annika List traf zum 25:24 (59.). Auf der Gegenseite schlug ein tückischer Aufsetzer im Kasten der Sachsen ein. Der letzte Zwickauer Angriff: Annika List zog mit einer Finte an der Verteidigerin vorbei und traf trotz Bedrängnis - das Tor fand jedoch keine Anerkennung, weil der Referee den Vorteil nicht laufen ließ und stattdessen auf Freiwurf entschied. In den verbleibenden zehn Sekunden brachten die Sachsen den Ball nicht mehr im Kasten unter. Anders als bei der Niederlage in Most stand die BSV-Abwehr diesmal recht gut. "Gehapert hat es beim Angriff", bemängelte Karsten Knöfler. "Da haben wir zu viele Chancen ausgelassen. Wenn die Hälfte davon reingegangen wäre, hätten wir das Ding gewonnen."
 
Kreisspielerin Theresa Loll, die sich erneut das Kreuzband gerissen hat, ist vergangene Woche in Straubing operiert worden. Dem Vernehmen nach ist alles gut verlaufen.
 
Statistik: BSV Sachsen Zwickau: Baranowska, Neagoe; Hessel, Starcek (2/1), Kallenberg (1), Kracht (3), Aleksandraviciute, Lederer (1), Hopp (3), Pruß (3), Šajbidor, Choinowski (4), Majer (3), List (2/1), Zuber (3)


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  12:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern