News

Theresa Lolls Rückkehr jäh gestoppt

29. Juli 2015  I  Neuigkeiten

Freie Presse von Thomas Croy

Zwickau. Mit so viel Elan und Zuversicht war Kreisspielerin Theresa Loll vor zwei Wochen mit dem Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau in die Vorbereitung gestartet.

Nach einem Riss im vorderen Kreuzband sowie Schäden im Innen- und Außenmeniskus, die sie sich am 24. November 2014 beim Auswärtsspiel in Neckarsulm zugezogen hatte, war sie für den Rest der Saison zum Zuschauen verurteilt. Die 26-Jährige hatte sich auf ihr Comeback gefreut. Und nun dieses Pech! "Beim Training habe ich eine kleine falsche Bewegung gemacht, und da hat das Knie irgendwie nachgegeben", berichtet Theresa Loll. "Für einen Moment hatte ich keine Kontrolle übers Knie. Da liegt man halt und überlegt erstmal, was los ist. Es hat nicht so sehr wehgetan wie beim letzten Mal. Ich konnte zwar laufen, aber ich habe gemerkt, dass irgendwas kaputt ist." Das Ergebnis der MRT-Untersuchung: wieder das selbe Kreuzband.

"Das ist natürlich bitter, weil sie uns als Gegenpart zu ,Prußi' - sie ist ein ganz anderer Spielertyp - wirklich gutgetan hätte", bedauert BSV-Trainer Karsten Knöfler. "Da müssen halt jetzt andere in die Bresche springen. Es nützt ja nichts."

Vor einem Jahr von den Füchsen Berlin nach Neuplanitz gewechselt, avancierte Theresa Loll sofort zu einer Leistungsträgerin. Sie versteht es, am Kreis die gegnerische Abwehr zu teilen und Sperren zu stellen. 25Tore erzielte sie in ihren ersten acht Punktspielen. Nach der Genesung wollte sie jetzt daran anknüpfen. "Das haben alle gehofft. Sie hatte grünes Licht vom Doktor. Der langen Zwangspause geschuldet, hatte sie natürlich anfangs ein paar Probleme. In den ersten Einheiten hat sie sich ein bisschen gequält. Das haben aber alle", betont Knöfler.

Theresa Loll hat noch ein bisschen Hoffnung, dass das Kreuzband doch nicht gerissen ist. Sie fährt heute nach Straubing zu einem renommierten Kniespezialisten, der auch den Kolumbianer Elkin Soto vom Fußball-Bundesligisten Mainz 05 nach dessen schwerer Verletzung operiert hat. Nach der Untersuchung wird sich entscheiden, ob die Kreisspielerin erneut unters Messer muss. "Die Hoffnung stirbt zuletzt", meint Theresa Loll, "aber ich habe kein gutes Gefühl." Die Fans hoffen, es möge sie in diesem Fall trügen.




Zurück



heute (BSV I)

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  11:37 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern