News

BSV Sachsen Zwickau zum LOTTO-CUP nach Ludwigsburg

18. August 2015  I  Neuigkeiten


Die Fans des Frauenhandballs blicken am 22./23. August nach Ludwigsburg. Beim LOTTO-Cup des SV Oßweil spielen mehr Bundesligisten mit als bei jedem anderen Turnier in Deutschland. Von den 30 Bundesligisten kämpfen elf – also mehr als ein Drittel! – beim LOTTO-Cup um den begehrten Turniersieg. Dazu kommen noch sechs ausländische Spitzenmannschaften und einige ambitionierte Drittligisten. Mit dabei sind auch die Damen des BSV Sachsen Zwickau.
 
Die Damen des BSV Sachsen Zwickau.,die zu den Stammgästen des Turniers zählen konnten den LOTTO-Cup 2008 gewinnen. Zwickau trifft in der Vorrunde am Samstag, 22.8., um 10:00 auf den Zweitligarivalen SG H2Ku Herrenberg, um 12:20 Uhr auf den ESC Yutz (Frankreich) und um 14:40 Uhr auf den Drittligisten SG BBM Bietigheim. Am Samstagabend ist dann noch ein Zwischenrundenspiel zu absolvieren.

Weitere Infos zum LOTTO-CUP 2015

Handball-Hochburg Oßweil! Deutscher Vizemeister 1951, ein Jahr 1. Bundesliga und zehn Jahre 2. Liga, zweimal Deutscher A-Jugendmeister - beim LOTTO-Cup lebt dieser Mythos wieder auf. Dafür sorgen über 50 Nationalspielerinnen in den 24 teilnehmenden Mannschaften aus fünf Ländern, aber auch zwei ehemalige Oßweiler Bundesligaspieler: Pascal Morgant kommt als Trainer des TV Nellingen zum Turnier, Oskar Armannsson reist mit seinem Haukar-Team sogar per Flugzeug sogar aus Island an.
Nellingen und Haukar gehören zwar zum erweiterten Favoritenkreis, höher gewettet werden aber einige andere Klubs. VOC Amsterdam zum Beispiel. Der holländische Vizemeister und Europacupteilnehmer will den Bann brechen und als erstes ausländisches Team den LOTTO-Cup gewinnen. Der ist im Moment noch im Besitz des Bundesligisten Frisch Auf Göppingen und die meist von zahlreichen Fans begleitete Mannschaft vom Hohenstaufen hat bereits angekündigt, dass sie den Pokal erfolgreich verteidigen will.
 
Mit dem LK Zug, dem in der Schweiz das Double glückte – Meisterschaft und Pokal – ist ein weiteres internationales Team scharf darauf, den LOTTO-Cup erstmals ins Ausland zu entführen. Beinahe geschafft hätte dies vor elf Jahren ESC Yutz. Damals erreichten die Französinnen aus Lothringen das Finale, unterlagen aber nach Verlängerung. Jetzt nimmt man einen neuen Anlauf.
 
Aber die Phalanx der deutschen LOTTO-Cup-Teilnehmer ist stark. Mit der HSG Bensheim-Auerbach, der Neckarsulmer SU und Sachsen Zwickau sind alle Aufstiegsfavoriten der 2. Bundesliga am Start, dazu noch die Trierer Miezen und den Vulkan-Ladies aus Koblenz-Weibern als letztjährige Erstligisten. Zu den zehn Teilnehmern aus der 2. Bundesliga gehören auch der 1. FSV Mainz 05, die SG H2Ku Herrenberg, der HC Rödertal aus Sachsen sowie Aufsteiger TG Nürtingen. Und natürlich die  „Hornets“ aus Nellingen. In den letzten sechs Jahren stand die Mannschaft von Pascal Morgant fünfmal im Finale!
 
Das Teilnehmerfeld komplettieren die Damen des französischen ATH Achenheim-Truchtersheim, der ambitionierte Schweizer Erstligist GC Amicitia Zürich und sieben weitere deutsche Teams. Dabei genießen zwei Drittligisten aus dem Süden besondere Aufmerksamkeit. Die Formation des zweimaligen LOTTO-Cup-Gewinners TSG Ketsch ist der erklärte Aufstiegsfavorit in die 2. Bundesliga. Wenn da nicht die HSG Pforzheim wäre. Ex-Bundestrainer Dago Leukefeld, der das Team aus der Goldstadt kürzlich unter die Lupe nahm, traut der HSG viel zu: „Pforzheim hat sich gut verstärkt und kann für eine Überraschung sorgen!“
 
Beim LOTTO-Cup tragen andere die Favoritenbürde. Titelverteidiger Göppingen wird es schwer haben, die begehrte Trophäe abermals zu gewinnen. Die Fans des Gastgebers SV Oßweil drücken vor allem den Mannschaften ihrer ehemaligen Spieler Morgant und Armannsson die Daumen. Nellingen gegen Haukar Hafnarfjördur – das wäre aus ihrer Sicht das Traumfinale des 24. LOTTO-Cups! Doch 22 andere Mannschaften haben ganz andere Pläne. Für Spannung ist gesorgt. Das Handballfest LOTTO-Cup kann steigen!
 
Gespielt wird in den Sporthallen an der Alleenstraße und in der direkt danebenliegenden Innenstadt-Sporthalle in Ludwigsburg.  


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern