News

Turniersieg - mit viel Licht und einigen Schatten

17. August 2015  I  Neuigkeiten

Für die Frauen des BSV Sachsen Zwickau  um Trainer Karsten Knöfler war das Turnier der SG HV Chemnitz 2010 am vergangenen Wochenende mit drei Drittligisten und dem Gastgeber aus der 4.Liga  ein bis zuletzt spannenden Turnier. Bei dem hart gearbeitet werden musste um am Ende den verdienten Turniersieg feiern zu können.
Dieses Turnier, läutetet  die  letzten 3 Wochen,  der Vorbereitung auf die am, 06.09.15 beginnenden Saison 2015/16, ein. Drei Wochen in denen Trainer und Team die Feinabstimmung finden müssen. Aus diesem Grund nahm er auch alle seine Spielerinnen in die Pflicht – Turniersieg.  
Das Turnier begann für unsere Frauen mit einer „Schockeinlage“ gegen die Gastgeber. Mit der 11:12 Niederlage setzte man sich gleich selbst richtig unter Druck. Nach schönen Spielaktionen und klarer Führung scheiterte man im weiteren Spielverlauf an eigenen Unzulänglichkeiten im Abschluss, nachlässigem Abwehrverhalten und damit auch fehlender Abstimmung zwischen Abwehr und Torhüter. Bei einer Spielzeit von 2x 15 Min. ist das „tödlich“.
So ein Spiel hat aber meistens heilsame Wirkung und das bekam dann der HSV Marienberg zu spüren. Wie ein Sturm wirbelten die Zwickauerinnen über das Parkett (8:0 /8.Min.) ohne dass den Bergstädterinnen viel gelang. Das Endergebnis von 9:16 verdienter Lohn für eine sehr ordentliche Leistung.
Auch im dritten Spiel gegen den neuformierten FHC Frankfurt/Oder gelang dem BSV mit einem 16:7 ein klarer Erfolg.  Die Turnierkonstellation ergab somit, dass im letzten Turnierspiel gegen HaSpo Bayreuth unbedingt ein Sieg her musste um die Zielstellung zu erreichen. Die Frauen um Stefanie Pruß waren sich ihrer Favoritenrolle bewusst und nahmen diese auch an. Von Beginn an mit zielstrebigen Angriffs-, einsatzstarken Abwehr- und guten Torhüterspiel liefen die Zwickauerinnen nie Gefahr das Spiel abzugeben. Bayreuth mit der ehemaligen BSV Spielerin Kim Koppold kämpfte bis zum Schusspfiff, konnten aber das klare 7:15 nicht verhindern.
Trainer Karsten Knöfler zeigte sich mit dem Endergebnis zufrieden,  dennoch raufte er sich mehrfach die Haare. „Die Mannschaft hat nach dem Spiel gegen Chemnitz Reaktionen gezeigt, hat den Hebel umgelegt und dann in allen Formationen Leistung gezeigt, dennoch fehlt noch die Konstanz. Licht und Schatten wechseln noch zu oft und zu schnell innerhalb eines Spieles.“, so der Trainer.  
Am nächsten Wochenende nimmt die Mannschaft dann am LOTTO-Cup in Ludwigsburg teil. Hier ist dann eine echte Standortbestimmung zu erwarten, trifft sich doch hier jedes Jahr die halbe 2.Bundesliga.

BSV spielte mit:  A.Baranowska, M.Neagoe; J.Hessel, P.Starcek, D.Aleksandraviciute, S.Sajbitor, C.Zuber, N.Lederer, J.Choinowski, St.Pruß, St.Hopp, L.Majer, J.Kallenberg, F.Kracht

Die weiteren Turnierergebnisse:
 SG HV Chemnitz 2010 - HaSpo Bayreuth 13:7
 Frankfurter HC - HSV 1956 Marienberg 11:18
 HaSpo Bayreuth - Frankfurter HC 13:12
 SG HV Chemnitz 2010 - Frankfurter HC 8:9
 HaSpo Bayreuth - HSV 1956 Marienberg 11:11
 SG HV Chemnitz 2010 - HSV 1956 Marienberg 15:15

Endstand:     1. BSV Sachsen Zwickau
                        2. SG HV Chemnitz 2010
                        3. HSV Marienberg
                        4. HaSpo Bayreuth
                        5. FHC Frankfurt/Oder


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  23:39 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern