News

Ein Blick auf die Saison 2015/16 des BSV Sachsen Zwickau

07. September 2015  I  Neuigkeiten

Drei Langzeitverletzte trüben Vorfreude
Die neue Handballsaison steht vor der Tür. Knapp eine Woche vorm Auftakt hat der BSV Sachsen den Fans und Sponsoren seine Teams für die Serie 2015/16 in der 2. Bundesliga und in der Mitteldeutschen Oberliga vorgestellt.
 
Von Thomas Croy
 
Zwickau. Stark gehandicapt, aber deswegen nicht mutlos gehen die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau ins fünfte Spieljahr der eingleisigen 2. Bundesliga.
 
"Die letzte Saison haben wir sehr erfolgreich abgeschnitten", erinnerte BSV-Präsident Winfried Hermann bei der offiziellen Mannschaftspräsentation in der historischen Maschinenhalle der ZEV an den hervorragenden 3. Platz hinter der SGH Rosengarten-Buchholz und Borussia Dortmund. "Jetzt heißt es, nach vorn zu blicken. Wir wollen unseren Zuschauern weiter einen ordentlichen, leistungsorientierten Handball bieten. Unser Ziel ist es, im Vorderfeld mitzuspielen, ohne uns auf eine bestimmte Platzierung festlegen zu wollen." Aufgabe des Präsidiums und Beirats sei es, die Rahmenbedingungen zu schaffen. "Aber letztlich entscheidet die Mannschaft mit ihren Ergebnissen, wo wir stehen."
 
Im Kader des Zweitligisten gibt es einige Veränderungen. Torhüterin Nele Kurzke wechselte zum Erstligisten HC Leipzig. Kapitän Claudia Stein hat ihre Laufbahn beendet. Jessica Flemming ist zurück zum HSV Marienberg (3. Liga Ost) und Hana Martinkova wieder heim nach Most gegangen. Neu im Team sind Torhüterin Aleksandra Baranowska (26) von MKS Selgros Lublin, dem polnischen Meister, sowie Rückraumspielerin Nicole Lederer (20) und Rechtsaußen Christin Conrad (21), beide vom HC Leipzig II. Anschlusskader für die "Erste" sind Torhüterin Juliane Klimiuk (19), die vom VfL Waldheim kam, und das BSV-Nachwuchstalent Alisa Pester (16).
 
"Die Vorbereitung ist abgeschlossen. Wir haben gut trainiert, fast jeden Tag", erklärte der neue Trainer, Karsten Knöfler (38), der zuletzt drei Jahre beim Erstligisten SSV Dornbirn Schoren in Österreich tätig war. "Das Bild wird natürlich von drei Schwerverletzten getrübt, die wir zu beklagen haben." Theresa Loll und Annika List zogen sich beide einen Kreuzbandriss zu. Beim internationalen Turnier um den Lotto-Cup in Ludwigsburg erlitt Stefanie Hopp einen Kreuz- und Innenbandanriss im linken Knie. "Die drei sind langfristig nicht einsetzbar. Ihr Ausfall ist besonders schmerzlich, weil es sich um gestandene Spielerinnen handelt, die mit ihrer Art Routine reinbringen. Diese Aufgabe müssen jetzt eben die Jungen übernehmen."
 
Andy Palm hat als Trainer die zweite Frauenmannschaft, Aufsteiger zur mitteldeutschen Oberliga, und die B-Jugend unter seine Fittiche genommen. Der 27-jährige Belgier trat die Nachfolge von Daniela Filip an, die überraschend um die Aufhebung ihres Vertrages bat, um den DJK MJC Trier, Absteiger aus der 1. Bundesliga, zu übernehmen. Ihr Pflichtspiel-Debüt misslang jedoch: Im DHB-Pokal musste Trier beim Ligakonkurrenten TV Beyeröhde eine 24:32-Niederlage hinnehmen.
 
Der Punktspielstart für den BSV Sachsen erfolgt am kommenden Sonnabend auf heimischem Parkett gegen Aufsteiger TG Nürtingen, souveräner Meister der 3. Liga Süd.
Die Muldestädterinnen scheinen gut gerüstet. In der ersten Runde des DHB-Pokals hat das Zwickauer Team um den neuen Kapitän, Stefanie Pruß, beim SV Union Halle-Neustadt nach einem zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstand gestern Abend noch mit 33:31 (15:16) gewonnen.
 
Leicht wird die Saison garantiert nicht. "Dass wir bereits vor Beginn der Punktspiele drei langzeitverletzte Leistungsträger haben, bleibt gewiss nicht ohne Auswirkung", gibt Präsident Winfried Hermann zu bedenken. Man müsse erstmal abwarten, was die Mannschaft unter dieser Konstellation zu leisten vermag. "Ich denke, wir haben mit Karsten Knöfler einen guten Trainer, der das Beste daraus machen wird. Ein einstelliger Tabellenplatz sollte für uns auf jeden Fall herauskommen. Nach oben ist alles offen."




Zurück



heute (BSV I)

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  11:37 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern