News

Große Emotionen zum Abschied

17. Mai 2016  I  In der Presse

Die Enttäuschung über den verpassten 9. Platz hielt sich bei den Handballerinnen des Zweitligisten BSV Sachsen in Grenzen. Tränen sind in Neuplanitz am Sonnabend nach dem Spiel trotzdem geflossen.
Von Thomas Croy
erschienen am 17.05.2016 jn der

Zwickau. Petra Starček ließ ihren Gefühlen freien Lauf. Sie hielt die Tränen nicht zurück. "Es ist schade, dass wir die Saison mit einer Niederlage beenden", bedauerte die Kroatin am Vorabend ihres 33. Geburtstages. Aber sie weinte nicht wegen des knappen 22:23 (8:11) des BSV Sachsen Zwickau gegen die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern. "Schwerer wiegt, dass für mich am heutigen Tag meine leistungssportliche Laufbahn zu Ende geht. Das waren immerhin 24 Jahre meines Lebens."
Im Juni 2010 war "Pepa" Starček vom Thüringer HC an die Mulde gekommen. Nach sechs Jahren heißt es Abschied nehmen. Nicht nur für sie. Mehrere Spielerinnen scheiden aus dem BSV-Kader aus. Christina Zuber wechselt in die 1. Bundesliga zur HSG Bad Wildungen. "Für mein letztes Spiel in Zwickau hätte ich mir natürlich gewünscht, dass wir gewinnen. Aber das kann man nicht ändern", meinte die 23-Jährige, die 2012 aus Bayreuth zu den Sachsen gestoßen war. "Wir haben heute viel gegeben, hätten aber sicher manches besser machen können."
Ein Wiedersehen in der 2. Liga wird es nächste Saison mit Nicole Lederer, die sich der TG Nürtingen anschließt, und Theresa Loll, die den SV Union Halle-Neustadt verstärkt, geben. Christin Conrad zieht berufsbedingt nach Brandenburg. Für Carmen Schneider, die im Januar von der HSG Riesa/Oschatz geholt worden war, ist der zeitliche Aufwand zu groß. "Mit anderthalb Stunden Anfahrtsweg und einem 40-Stunden-Job ist es relativ anstrengend", begründete die 31-Jährige ihre Entscheidung. Verabschiedet wurden ebenfalls Co-Trainerin Corina Cupcea, die nach ihrem Rücktritt nochmal eingesprungen war, und Teamarzt Dr. Alexander Zuber. Annika List beendet ihre Laufbahn.
Isabel Stegert bleibt dem Verein erhalten. Sie geht aber zurück in die Oberliga-Vertretung. "Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht, nochmal mit den Mädels auf der Platte zu stehen", erklärte die 32-Jährige, die seit Ende November in der "Ersten" ausgeholfen hatte. "Die körperliche Belastung ist wirklich enorm. Das ist mir doch ein bisschen zuviel. Künftig will ich lieber in der zweiten Mannschaft ein bisschen helfen."
Der erste Neuzugang war am Sonnabend bereits zu erleben. Monika Odrowska wechselt von den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern zum BSV. Etatmäßig im Rückraum aufgeboten, rochierte sie mehrfach mit Dora Varga auf die Mitte-Position. "Ich bin sehr glücklich, dass wir zum Abschluss nochmal einen Sieg einfahren konnten. Das waren wir unseren mitgereisten Fans schuldig", strahlte Odrowska, die selbst kein Tor beisteuern konnte. "Ich bin froh, dass ich verletzungsfrei geblieben bin und freue mich jetzt auf die neue Herausforderung in Zwickau."
Bei Petra Starček, die von vielen jungen Fans umringt wurde, waren die Tränen rasch getrocknet. "Natürlich werde ich weiter Handball spielen. Ohne wäre es unvorstellbar", betonte "Pepa". "Aber es wird nur noch aus Spaß sein und um fit zu bleiben. Im Mittelpunkt steht künftig die Arbeit und die Familienplanung."


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern