Auftaktgegner am Samstag: Die Wildcats vom SV Union Halle-Neustadt

News

Ostderby zum Ligaauftakt

11. September 2014  I  Neuigkeiten

BSV erwartet Halle-Neustadt zum Start der Zweitligasaison


Am Samstag startet der BSV Sachsen Zwickau in die neue Saison der 2. Handball-Bundesliga. Gleich zum Auftakt dürfen sich die Fans auf ein traditionelles Ostderby freuen. Die Mannschaft des neuen Trainers Jiři Tancoš erwartet um 17 Uhr den SV Union Halle-Neustadt. Im Vorjahr verfolgte in der Sporthalle Neuplanitz eine Rekordkulisse von 865 Zuschauern diese Begegnung. Auch am Samstag erwartet der Verein wieder ein volles Haus. Unmittelbar vor der Partie kommt es bereits zum Lokalderby zwischen dem BSV II und dem SV Chemie Zwickau am ersten Spieltag der Sachsenliga.

Unangenehmer Gegner zum Saisonstart
Nach dem gelungenen Saisonauftakt am vergangenen Samstag, als der BSV einen souveränen 31:21-Sieg im DHB-Pokal einfuhr, wollen die Zwickauerinnen nun auch die ersten Punkte in der Liga holen. Mit den „Wildcats“ bekommen die Gastgeberinnen einen schweren und unangenehmen Gegner. In der Vorsaison konnte man zuhause vor Rekordkulisse ein glückliches Remis erreichen, das Rückspiel im März endete gar mit einer derben 34:22-Pleite. Auch im Vorbereitungsturnier, das am 2. August in Neuplanitz stattfand, musste der BSV den Hallensern den Siegerplatz überlassen. Seit diesem Sommer wird der SV Union vom ehemaligen dänischen Nationalspieler Jörgen Gluver trainiert, der mit der slowakischen Auswahlakteurin Dagmar Stuparicova oder den Hummel-Geschwistern auf starke Spielerinnen zurückgreifen kann. „Wir kennen die Qualität des Gegners“, sagte entsprechend auch Jiři Tancoš. „Aber auch wir werden immer besser.“ Für Tancoš ist es das Heimdebüt bei einem BSV-Punktspiel.

 

Auch für die Zwickauer Spielerinnen ist der Auftakt vor den heimischen Fans etwas Besonderes. „Wir haben viele Neuzugänge und wissen daher auch noch nicht hundertprozentig, wo wir stehen. Daher sind wir schon etwas aufgeregt“, sagte Kapitän Claudia Stein zur Stimmung in der Mannschaft. Unter den zahlreichen Zugängen wird am Samstag nicht zuletzt Fabienne Kracht im Blick stehen. Die 21-jährige Rechtsaußen wechselte im Sommer von den Wildcats zum BSV und trifft somit gleich im ersten Spiel auf ihre früheren Teamkameradinnen.

Pokalauslosung am Samstagabend
Am späteren Abend werden dann wohl beide Mannschaften gespannt nach Bad Wildungen schauen. Dort findet nach der Bundesligapartie zwischen den „Vipers“ und dem VfL Oldenburg die Auslosung der zweiten DHB-Pokalrunde statt. Soviel steht bereits fest: Ein weiteres Pokalduell zwischen Zwickau und Halle findet zumindest vorerst nicht statt; beide Teams sind unterschiedlichen Lostöpfen zugeteilt. Der BSV hat dabei durchaus gute Chancen, gegen einen Erstligisten zu spielen. Mit Frisch Auf Göppingen, TuS Metzingen, SG BBM Bietigheim, DJK MJC Trier, VL Koblenz-Weibern, Thüringer HC und Bayer Leverkusen befinden sich sieben Teams aus dem deutschen Oberhaus in der Gruppe 2, außerdem die Ligakonkurrenten SG H2Ku Herrenberg, TV Nellingen, SV Allensbach und FSV Mainz 05 sowie die Drittligisten TSG Ketsch, TSG Ober-Eschbach und die TSG Mainz-Bretzenheim.

Sachsenliga: Lokalderby gegen Chemie
Vor dem Auftaktkracher gegen Halle findet bereits die Begegnung zwischen dem BSV II und dem SV Chemie Zwickau statt. Das Lokalderby ist gleich am ersten Spieltag der Sachsenliga eine harte Bewährungsprobe für die Truppe von Daniela Filip, die in der neuen Saison vom Abstiegskampf des vergangenen Jahres fern bleiben will. Die Generalprobe hat die Mannschaft am zurückliegenden Samstag bestanden: Mit 30:29 nach Verlängerung bezwang man den VfL Waldheim mit viel Kampf und Engagement. Letzteres dürfte auch gegen Chemie wieder benötigt werden. Anwurf ist um 14 Uhr.




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  20:01 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern