Mannschaftspräsentation am Mittwochabend im Rathaus / Foto: Ralph Köhler; propicture

News

BSV startet im DHB-Pokal

04. September 2014  I  Neuigkeiten

Erstes Saisonspiel führt Mannschaft ins Berliner Velodrom

Am kommenden Samstag startet der BSV Sachsen Zwickau an einer ruhmreichen Sportstätte in die neue Saison. Im Berliner Velodrom trifft die Mannschaft von Trainer Jiři Tancoš in der ersten Runde des DHB-Pokal auf den Traditionsklub Berliner TSC. Gegen den Drittligisten will der BSV erfolgreich die neue Spielzeit beginnen. Der Anwurf erfolgt um 16 Uhr.

Trainer Tancoš: „Ziel muss ein Sieg sein“
Trainer Tancoš formulierte im Vorfeld eine klare Forderung: „Ziel muss ein Sieg sein. Wir werden allerdings sicher noch das ein oder andere auf dem Parkett testen, um in der Woche darauf beim ersten Bundesligaspiel gegen Halle bestens vorbereitet zu sein.“ Unterschätzen will man den Berliner Gegner jedoch nicht. Erst Mitte August trafen beide Teams beim Raiffeisenbank-Cup in Schwerin aufeinander, wo sich die Zwickauerinnen eine Halbzeit lang schwer taten gegen die Hauptstädter. „Der TSC verfügt über einen guten Rückraum“, betonte Co-Trainer Volkmar Sesselmann. „Auf die leichte Schulter nehmen dürfen wir das Spiel nicht.“ Außer Kreisläuferin Stefanie Pruß, die sich in der Vorbereitungsphase verletzt hat und noch für einige Wochen pausieren muss, kann das Trainerteam auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Teampräsentation im Rathaus
Bevor sich die Mannschaft in die neue Saison stürzt, liefen die Handballfrauen am Mittwochabend zur offiziellen Teampräsentation im feinen Zwirn auf. Vor 200 Fans und Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport gaben Spielerinnen und Vereinsfunktionäre im Bürgersaal des Zwickauer Rathauses Einblicke in die zurückliegenden Wochen und blickten gemeinsam in die Saison voraus. Laut Jiři Tancoš wird der BSV nicht zu den Topfavoriten auf den Aufstieg gezählt, „bei einem positiven Verlauf können wir aber sicher oben mitspielen.“ Neben dem Bundesligakader präsentierten sich auch die Nachwuchsabteilung und die zweite Mannschaft des Vereins.


BSV II muss nach Waldheim
Letztere startet ebenfalls am Samstag in die neue Saison. In der ersten Runde des Molten-Pokal (Sachsenpokal) muss der BSV II um 16 Uhr beim VfL Waldheim 54 antreten. Die Gastgeber sind aus der Weststaffel der Verbandsliga in die Sachsenliga aufgestiegen und treffen somit noch zweimal in dieser Spielzeit auf die Zwickauerinnen. Da Trainerin Daniela Filip mit der B-Jugend in Berlin weilt, wird Co-Trainer Roy Grüner das Coaching in Waldheim übernehmen. „Unser Kader ist noch nicht hundertprozentig eingespielt, wir müssen sicher eine optimale Leistung abrufen, um eine Runde weiterzukommen“, so Grüner. Besonderes Augenmerk will man auf Waldheims Franziska Kirchner legen, die in der vergangenen Verbandsligasaison Torschützenkönigin wurde.


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern