Gegen Beyeröhde muss der BSV ohne Petra Starček auskommen. / Foto: Ralph Köhler; propicture

News

BSV gastiert beim Aufsteiger

16. Oktober 2014  I  Neuigkeiten

Mannschaft muss auswärts ohne Petra Starček ran - BSV II empfängt Schlusslicht

Am Samstag müssen die Handballdamen des BSV Sachsen Zwickau zum dritten Mal in Folge auswärts ran: Um 19.30 Uhr gastiert die Mannschaft in Wuppertal beim Aufsteiger TV Beyeröhde. Nach einem bislang verlustpunktfreien Start in die Saison mit vier Siegen aus vier Spielen fährt das Team von Jiři Tancoš selbstbewusst nach Nordrhein-Westfalen. Verzichten muss der BSV dort allerdings auf Rückraumspielerin Petra Starček.

Trainer Tancoš: „Kein Spaziergang“
Die 31-jährige Kroatin kann am Samstag die Reise nach Wuppertal berufsbedingt nicht mit antreten. Für sie wird Nachwuchstalent Josephine Hessel mitfahren, die in der zweiten Mannschaft in der Sachsenliga zu den Leistungsträgerinnen zählt. Unabhängig von dieser Personalie schätzt Trainer Jiři Tancoš die Gastgeber hoch ein. „Beyeröhde hat eine gute Mannschaft. Gegen Herrenberg hat man einen deutlichen Sieg eingefahren, gegen Halle mit nur einem Tor verloren und letztes Wochenende gegen Mainz gepunktet. Das wird also für uns kein Spaziergang werden“, sagte Tancoš zur vermeintlichen Favoritenrolle seiner Truppe. „Pepa wird uns vor allem in der Abwehr fehlen. Wir müssen als Team enger zusammenrücken, die Chancen stehen fifty-fifty.“

Die Einschätzung des BSV-Trainers spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage steht der TV auf Platz sieben und hat damit – zumal als Liganeuling – einen soliden Saisonstart hingelegt. In der Vorsaison stieg das Team von Trainerin Meike Neitsch als Meister der Weststaffel der 3. Liga in die 2. Bundesliga auf. In der Spielzeit 2007/08 war Beyeröhde eine Saison lang im deutschen Oberhaus vertreten. Seine gefährlichsten Spielerinnen hat die Mannschaft in den beiden Zwillingsschwestern Mandy und Sandra Münch, die zusammen fast die Hälfte der bisherigen Saisontore für Beyeröhde erzielten. Mit einem Sieg würden die Zwickauerinnen ihre weiße Weste behalten und sich weiter im vorderen Tabellenfeld festigen.

Tabellenführer BSV II erwartet zuhause Schlusslicht
Die zweite Mannschaft des BSV erwartet am Samstag in eigener Halle „Die Haie“ des HSV Mölkau zum fünften Spieltag der Sachsenliga. Auf dem Papier könnte die Favoritenkonstellation klarer nicht sein: Die Gäste stiegen in der vergangenen Saison aus Verbandsliga auf, agieren aber derzeit noch ohne Punkte auf dem letzten Tabellenrang. Die Mannschaft von Trainerin Daniela Filip hingegen steht nach vier Siegen an der Spitze und weist bislang die wenigsten Gegentore auf. Daran will der BSV II auch gegen Mölkau anschließen, wenngleich mit personellem Handicap: Neben Josephine Hessel, die mit der ersten Mannschaft nach Wuppertal fährt, muss das Team wahrscheinlich auch auf die angeschlagene Elisabeth Aßmann verzichten. Der Anwurf in der Sporthalle Neuplanitz erfolgt um 14 Uhr.


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern