News

Molten-Pokal: BSV II zieht ins Viertelfinale ein

06. Oktober 2014  I  Neuigkeiten

26:21-Sieg im Achtelfinale über Schkeuditz

 

Der BSV Sachsen Zwickau II hat das Achtelfinale im Molten-Pokal gegen die TSG Schkeuditz gewonnen und zieht damit ins Viertelfinale des Wettbewerbs ein. Am Sonntagnachmittag bezwang die Mannschaft die Gastgeber in Schkeuditz mit 26:21 (12:8). Erfolgreichste BSV-Schützin war Josepha Kallenberg mit zehn Toren.

BSV-Angriff kommt rollt erst in zweiter Halbzeit an
Gegen den Verbandsligisten traten die Zwickauerinnen als Favoriten an, zumal nach ihrem glänzenden Saisonstart. In der Liga gab es zuletzt Kantersiege gegen Dresden und Riesa/Oschatz. Doch vor allem in der ersten Halbzeit tat sich der BSV in Schkeuditz schwer. Roy Grüner vertrat erneut Trainerin Daniela Filip, die mit der B-Jugend in Erfurt unterwegs war. An der Seitenlinie bekam der Co-Trainer zwar wieder eine starke Abwehrleistung seines Teams zu sehen, im Angriff aber kamen seine Schützling nicht recht in Fahrt. Einen Grund dafür sah Grüner unter anderem im Harz-Verbot in der Schkeuditzer Halle. „Das soll natürlich keine Ausrede sein“, sagte Grüner. „Aber das ist für uns schon gewöhnungsbedürftig. Es hat jedenfalls die Präzision gefehlt.“ Immerhin stand zur Pause ein Vier-Tore Polster zu Buche.

Grüner: „Gute Abwehr Basis zum Erfolg“
Das schwand allerdings mit dem Beginn der zweiten Hälfte zusehends. In der 36. Minute warfen die Gastgeber den 12:13-Anschlusstreffer. Roy Grüner rief sein Team darauf zur Auszeit, der einige Umstellungen und Wechsel folgten. Eine Maßnahme, die sich auszahlte. Der BSV stabilisierte sich wieder und baute seinen Vorsprung weiter aus. Bis zu sieben Tore führte die Mannchaft zeitweise. Dass am Ende nicht noch deutlicher wurde, lag auch an einer Reihe vergebener Möglichkeiten in der Schlussphase und an einer schlechten Quote am Siebenmeterpunkt. „Das Resultat hätte man sicher noch höher gestalten können, aber ich denke, wir haben das letztlich souverän übers Ziel gebracht“, fasste Grüner die Leistung seiner Truppe zusammen. „Wir haben gegen einen beherzt agierenden Gegner gespielt und mit einer guten Abwehr die Basis zum Erfolg gelegt.“ Die Viertelfinalpartien im Molten-Pokal sind für den 12./13. Dezember angesetzt. 

BSV: Nater; Göhler, Ebert, Stiller (1), Kallenberg (10/3), Stegert (2), Aßmann (4/1), Lina Hupfer (2), Lena Hupfer, Thieme, Hessel (5), Sabajtis (2)




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  20:01 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern