News

BSV Teams mit zwei wichtigen Heimspielen

12. März 2015  I  Neuigkeiten

Erste im Spitzenspiel gegen Neckarsulm – Zweite empfängt Pirna/Heidenau
Die Wochen der Entscheidung gehen für den BSV Sachen Zwickau weiter. Nachdem sich das Team von Daniela Filip, mit dem überzeugenden Sieg in Dortmund den zweiten Tabellenrang erobert hat, empfangen die Westsächsinnen am Samstag, 17 Uhr, in der Neuplanitzer Sporthalle, die Neckarsulmer Sportunion. Dabei werden bis auf die Langzeitverletzten alle an Bord sein. Kurz davor kann die zweite BSV Vertretung gegen die SG Pirna Heidenau bereits vier Spieltage vor Saisonende den Aufstieg perfekt machen. In beiden Spielen sitzt Daniela Filip auf der Bank.

BSV will sich für hohe Hinspielniederlage revanchieren
Erst zum vierten Mal treffen der BSV und Neckarsulm aufeinander. Dabei wollen die Zwickauerinnen ihre positive Bilanz ausbauen und zeigen das sie es besser können als bei der 35:24 Niederlage im Hinspiel in der Ballei-Sporthalle Neckarsulm. Das war die erste Niederlage für den BSV im dritten Vergleich der beiden Teams. Das Spiel bietet spannende Voraussetzungen für die Besucher der Sporthalle Neuplanitz. Beide Teams hatten sich als Saisonziel die vorderen Tabellenplätze gesetzt und befinden sich nun mitten im Aufstiegskampf. Dabei hat Neckarsulm noch ein sehr anspruchsvolles Restprogramm. In ihren vier abschließenden Saisonspielen müssen sie mit Zwickau, Dortmund und Bensheim/Auerbach noch drei mal gegen Spitzenteams der zweiten Bundesliga antreten. Dabei scheint die Moral der Baden-Württembergerinnen zu stimmen. Im letzten Spiel gegen den FSV Mainz gestalteten sie das Spiel genau anders herum als der BSV Sachsen und Bensheim/Auerbach. Nach einem sechs Tore Rückstand erspielten sich die Spielerinnen von Emir Hadzimuhamedovic noch einen klaren 35:26 Sieg.

Auf eigene Stärken konzentrieren
Daniela Filip hat diese Entwicklungen aufmerksam verfolgt, aber ihr ist es wichtig, dass „die Mannschaft sich auf ihr eigenes Spiel konzentriert. Sie sollen offensiv aufmerksam voran gehen und mit Herz und Aggressivität zurück in die Defensive. Dies sollten sie 60 und nicht nur 30 Minuten abrufen.“ Wenn es dem Team gelingt die Leistung der zweiten Halbzeit gegen Dortmund, dass ganze Spiel abzurufen, dann dürfte einem großen Handballfest in der Neuplanitzer Sporthalle nichts im Wege stehen. Bis auf die Langzeitverletzten Theresa Loll, Annika List und Christina Zuber stehen dabei alle Spielerinnen zur Verfügung. Daiva Aleksandraviciute musste wegen Problemen mit dem Sprunggelenk zwar etwas kürzer treten, dürfte am Samstag aber wieder mit vollem Einsatz am Start sein.

BSV II kurz vor endgültigem Aufstieg
Bereits kurz vorm Spiel der Ersten wird Daniela Filip das zweite BSV-Team betreuen. Ab 14 Uhr kann mit einem Sieg gegen die SG Pirna/Heidenau, vier Spieltage vor Schluss der Aufstieg perfekt gemacht werden. Der Blick auf die Tabelle ist für die Trainerin dabei jedoch zweitrangig. Ihr ist bewusst, dass jeder Gegner gegen den Tabellenführer besonders motiviert ist. Sie will das Spiel aber vor allem nutzen um den Entwicklungsprozess des Teams, auch mit Blick auf die Herausforderungen in der neuen Saison, weiter voranzutreiben. Dabei stehen ihr alle Spielerinnen zur Verfügung und es werden auch einige Spielerinnen aus dem Anschlusskader das Team verstärken. (rh)


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern