News

BSV II gewinnt Sachsenpokal

04. Mai 2015  I  Neuigkeiten

Zwickauerinnen schlagen Döbeln im Pokalfinale mit 28:21
Nach dem Ende der Punktspielsaison in der Sachsenliga, aus der die zweite Mannschaft schon vor einigen Wochen als sicherer Meister und Aufsteiger hervor ging, gewann sie am vergangenen Samstag auch noch den Sachsenpokal. Im Finale traf der Aufsteiger auf die HSG Neudorf Döbeln, Tabellendritter in der Sachsenliga. Nach ausgeglichenem Spielverlauf und aus einer hart umkämpften Partie gingen am Ende die Zwickauerinnen als recht deutliche Sieger hervor – mit 28:21 schlug Daniela Filips Team die Döbelnerinnen. Beste Zwickauer Werferin war Laura Majer mit 7/3 Treffern.

Zwickauerinnen behalten in umkämpfter erster Hälfte die Oberhand
Das Finale um den Sachsenpokal stieg in der Stadtsporthalle Döbeln. Laut Spielansetzung liefen die Zwickauerinnen allerdings als Heimteam auf und auch die vielen mitgereisten Zwickauer Fans sorgten für Heimatmosphäre. Die Zuschauer sahen eine von beiden Teams hart umkämpfte erste Halbzeit. Dementsprechend eng war auch der Spielverlauf. Im ersten Durchgang hatten die Zwickauerinnen zunächst Probleme mit den torgefährlichen Rückraumspielerinnen der HSG, dennoch konnte der BSV stets knapp in Führung gehen. Beim Stand von 15:13 wechselten die Teams die Seiten.
„In der ersten Halbzeit standen wir in der Abwehr oft zu passiv und ließen Döbeln dadurch zu viel Raum. Außerdem haben wir im Angriff nicht immer unsere Torchancen genutzt.“, fasste Filip die Probleme im Zwickauer Spiel der ersten Halbzeit zusammen.

Rote Karte gegen Döbeln sorgt für Knackpunkt der Partie
Auch der zweite Durchgang verlief zunächst knapp und die Mannschaften schenkten sich nichts. Knackpunkt des Spiels war vermutlich die 40. Spielminute. Nach einem Foul erhielt Döbelns erfahrenste Spielerin, Sandra Klausner die rote Karte und war von nun an zum Zuschauen gezwungen. Das Fehlen von Klausner sorgte für einen Bruch im Spiel der Döbelnerinnen, während der BSV nun seine Stärken besser ausspielte.
„Wir konnten dann über eine aggressivere Deckung unsere Stärken, das schnelle Spiel besser ausspielen. Sowohl die erste Welle funktionierte nun gut, als auch der Positionsangriff mit schönen Kombinationen gefiel mir.“, so Daniela Filip.
Über die Stationen 24:18 und 26:19 konnten sich die Zwickauerinnen nun sicher absetzen und die Freude über den kurz bevorstehenden Pokalsieg war spürbar.

Team setzt großartiger Saison die Krone auf
Mit ihrem 28:21-Sieg im Pokalfinale, krönte die Mannschaft ihre großartige Saison nun mit dem Gewinn des Doubles selbst. Daniela Filip zeigte sich nach der Partie sichtlich stolz auf ihre Mannschaft: „Das war eine großartige Saison von meinem Team, darauf können alle stolz sein. Ich bedanke mich bei allen, die uns in dieser Zeit unterstützt haben.“
Der Großteil des Teams begibt sich nun zunächst in eine wohlverdiente Handballpause. Für die Spielerinnen der Jahrgänge 97/98 steht Ende Mai noch die die Vorrunde der A-Jugend Sachsenmeisterschaft, wo es sich für die Endrunde zu qualifizieren gilt.  (jr)

BSV II: Flemming, Nater, Stiller, Göhler, Ebert, Kallenberg 3, Thieme, Hupfer 1, Stegert 6/1, Aßmann 5, Pester, Majer 7/3; Hessel 6/1;  Sabajtis


Zurück



Spielplan BSV I

09. Dezember 2017  I  17:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   16:2  
  2   Kurpfalz Bären   16:4  
  3   SG H2Ku Herrenberg   12:10  
  ...  

Stand: 11.12.2017  I  11:54 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern