HC Rödertal

News

BSV Sachsen Zwickau fiebert Derby entgegen

19. September 2013  I  Neuigkeiten

Trainer Norman Rentsch erwartet gegen Rödertal einen „schönen Kampf“

Am kommenden Samstag erwartet der BSV Sachsen Zwickau sein zweites Heimspiel der neuen Saison in der Sporthalle Neuplanitz. Um 17 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Norman Rentsch der 2. Handball-Bundesliga den Aufsteiger HC Rödertal und fiebert damit nach zweieinhalb Jahren wieder einem Sachsenderby entgegen. Der BSV geht als Tabellenführer in das Spiel und will seine Spitzenposition mit einem Sieg verteidigen.

Unterschätzen will man den Aufsteiger in Zwickau nicht. Im Gegenteil: Nach dem knappen und hart erkämpften Auswärtssieg beim Neuling Neckarsulm am vergangenen Samstag ist man beim BSV besonders auf der Hut vor den vermeintlichen Underdogs. „Rödertal wird ein sehr unbequemer Gegner werden“, schätzt BSV-Coach Norman Rentsch. „Sie haben in den letzten Jahren eine richtige Erfolgsstory geschrieben und wollen die natürlich fortsetzen.“ Nach einer herben Auftaktniederlage gegen Borussia Dortmund fuhr Rödertal am zweiten Spieltag zuhause gegen Rosengarten-Buchholz seine ersten Punkte in der 2. Liga ein und machte zugleich deutlich, dass man die etablierten Teams schlagen kann.

Litauisches Stelldichein – Josy Kallenberg vor erstem Pflichtspieleinsatz

Trainiert wird die Mannschaft von der Litauerin Eglé Kalinauskaite, die als Aktive auch für den BSV Sachsen Zwickau auflief. Kalinauskaite hat den HC aus der Oberliga in die 2. Bundesliga geführt und kann mit Melanie Beckert und Evelina Kalasauskaite  auf zwei weitere ehemalige Zwickauerinnen zurückgreifen. Beide spielten viele Jahre für den BSV, Beckert stammte sogar aus der eigenen Nachwuchsabteilung. Neben Kalasauskaite kann die Trainerin des HC übrigens mit Jurgita Markeviciute und Egle Alesiunaite auf zwei weitere Landsfrauen zurückgreifen. Zusammen mit Zwickaus Rückraumspielerin Daiva Aleksandraviciute sind somit am kommenden Samstag gleich fünf Litauerinnen in der Sporthalle Neuplanitz dabei.

Abgesehen von diesem kleinen litauischen Stelldichein steht die Partie vor allem im Zeichen des Sachsenderbys. Nach dem Abstieg des SC Riesa fiebert der BSV dem ersten landesinternen Duell in der Bundesliga seit zweieinhalb Jahren entgegen. „Das ist schon etwas Besonderes. Wir hoffen darauf, dass Rödertal ein paar Fans mitbringt und freuen uns schon auf einen schönen Kampf“, sagte Norman Rentsch. Der 33-Jährige kann dabei wieder auf Neuzugang Josepha Kallenberg zurückgreifen, die sich beim LOTTO-Cup eine Handverletzung zugezogen hatte und bei den ersten Spielen zum Zuschauen gezwungen war. Nun kann die 19-Jährige ihr Pflichtspieldebüt für den BSV geben.


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  23:39 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern