News

BSV schürt Feuer vor dem Ostderby

28. Oktober 2013  I  Neuigkeiten

Der Tabellenführer will gegen Halle-Neustadt vor einer Rekordkulisse auflaufen

Am Mittwochabend steht den Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau das dritten Heimspiel der Saison bevor. Um 19.30 Uhr trifft das Team von Trainer Norman Rentsch in der Sporthalle Neuplanitz auf den SV Union Halle-Neustadt. Der BSV geht als Tabellenführer in das Ostderby und würde mit einem Sieg seine Spitzenposition ver-teidigen. Zudem versucht der Verein bei der Begegnung, einen neuen Zuschauerrekord aufzustellen.

Neun Jahre alte Bestmarke soll überboten werden

Am 23. Oktober 2004 lockte die Heimpartie gegen den SC Markranstädt 820 Gäste auf die Ränge. Diese bisherige Bestmarke soll am kommenden Mittwoch überboten wer-den. Neben der Brisanz des Ostderbys ruhen die Hoffnungen der BSV-Verantwortlichen auch auf der ungewöhnlichen Ansetzung am Mittwochabend vor dem Reformationstag. Der Termin kam durch eine von Zwickau und Halle abgestimmte Verlegung zustande, weil mehrere Spielerinnen am Wochenende zuvor für Länderspiele abgestellt wurden. Nun will der Gastgeber die Gunst der Stunde nutzen.
„Der Termin ist aufgrund des Feiertags darauf sicher sehr attraktiv. Und wir sind immerhin der aktuelle Tabellenführer. Da sollten wir die Halle richtig voll bekommen“, gibt sich BSV-Präsident Hendrick Schädlich optimistisch. Mehrere Dutzend Gäste werden unter anderem aus Oberfranken erwartet, auch ein Fanbus des Gegners hat sich angekündigt. Vor der Halle wird es einen Glühweinstand geben.

BSV erwartet motivierte Hallenser

Während der Fokus des Vereins auf der Organisation des Rekordversuches liegt, bereitet sich die Mannschaft um Kapitän Claudia Stein konzentriert auf das sportliche Geschehen vor. Der vergangene Samstag wurde zu einer gesonderten Trainingseinheit genutzt, wohl wissend, dass die Hallenser reichlich motiviert an die Mulde fahren werden. Die Mannschaft des slowakischen Trainers Michal Lukacin liebäugelt mit einem Aufstieg ins deutsche Oberhaus, startete mit bislang zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden aber durchwachsen in die Spielzeit. Ein Sieg im Ostderby dürfte den „Wildcats“ daher umso gelegener kommen. Mit der slowakischen Auswahlspielerin Dagmar Stuparicova, Rückraumakteurin Monic Burde oder auch dem Geschwisterduo Stefanie und Jaqueline Hummel weiß Trainer Lukacin gefährliche Torjägerinnen in seinen Reihen.

Der BSV kann nach einem glänzenden Saisonstart derweil selbstbewusst in die Partie gehen. Norman Rentsch muss dabei allerdings auf Petra Starček verzichten, die sich gegen Rosengarten-Buchholz einen Kapselriss im Sprunggelenk zugezogen hat. Auch Christina Zuber ist derzeit angeschlagen (Radiusfraktur linker Ringfinger), will jedoch spielen. Das Ziel ist für den Mittwochabend ist trotz der personellen Sorgen klar abgesteckt: Zwei Punkte sollen in Neuplanitz bleiben. Mit einem Rekordpublikum im Rücken dürften die Chancen dafür nicht kleiner werden.


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  12:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern