Zwickau gegen Rödertal: Szene aus dem Hinspiel in Neuplanitz / Foto: Ralph Köhler; propicture

News

Sachsenderby verspricht Spannung

06. Februar 2014  I  Neuigkeiten

BSV gastiert am Sonntag beim HC Rödertal – Zweite spielt zuhause gegen Dresden

Am Sonntag steigt zum zweiten Mal in der aktuellen Saison das Sachsenderby in der 2. Handballbundesliga. Die Frauen des BSV Sachsen Zwickau treten ab 16 Uhr beim HC Rödertal an, bei dem mit Melanie Beckert, Evelina Kalasauskaite und Trainerin Egle Kalinauskaite gleich drei ehemalige Zwickauerinnen agieren. Die Gastgeberinnen haben aus den letzten sieben Bundesligaspielen sechs Siege eingefahren und stehen derzeit nur zwei Tabellenplätze hinter dem BSV auf Rang sechs.

Gastgeberinnen zeigen sich selbstbewusst

Nicht zuletzt aufgrund der Rödertaler Serie gibt es für die Begegnung am Sonntag keinen klaren Favoriten. Schon im Hinspiel am 21. September (32:28) haben die „Bienen“ ihr Potenzial gezeigt und wollen nun ihre Siegeswelle fortsetzen, zumal in eigener Halle, wo man vor drei Wochen sogar Aufstiegsfavorit Dortmund bezwang. Entsprechend selbstbewusst gibt sich HC-Trainerin Kalinauskaite per Rödertaler Pressemitteilung vor dem Duell: „Wir haben Respekt, aber definitiv keine Angst.“

Der BSV hingegen will an seinen Heimsieg aus der Vorwoche anschließen, um weiter auf Tuchfühlung zu den Spitzenplätzen zu bleiben. Das Ziel für den 18. Spieltag steckt daher auch Zwickaus Co-Trainerin Corina Cupcea klar ab: „Wir fahren nach Rödertal, um zu gewinnen.“ Der Schwere der Aufgabe sei man sich dabei aber voll bewusst. Hinzu kommt, dass die Mannschaft von Norman Rentsch noch einige Wochen auf Kreisläuferin Stefanie Pruß verzichten muss und auf Zwickauer Seite derzeit nur neun Feldspielerinnen zur Verfügung stehen, während man beim HC Rödertal aus den Vollen schöpfen kann. Unterstützung erhält das Team hingegen von zahlreichen BSV-Fans, die sich für das Sachsenderby auf die rund 90-minütige Fahrt zum Berufsschulzentrum Radeberg  begeben.

BSV II will Chance gegen Dresden nutzen

Bereits am Samstag spielt die zweite Mannschaft des BSV Sachsen Zwickau zuhause gegen den USV TU Dresden. Am vergangenen Sonntag hat das junge Team von Roy Grüner mit dem unerwarteten Auswärtssieg in Chemnitz neues Selbstvertrauen getankt und will nun auch die nur einen Tabellenrang besser platzierten Dresdner ärgern: „Nach dem Sieg in Chemnitz wollen wir auch Punkte gegen den USV holen, um uns weiter von den Abstiegsrängen zu entfernen“, sagte Roy Grüner. „Wichtig wird sein, dass wir gegen körperlich robuste Gegnerinnen den Kampf annehmen und daraus unsere Stärken ins Spiel bringen.“ Der Anwurf in der Sporthalle Neuplanitz erfolgt 14.30 Uhr.


Zurück



Spielplan BSV I

25. November 2017  I  17:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 24.11.2017  I  00:10 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern